Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

290048 PS Fachdidaktik und Koordination der Berufsorientierung II (2017S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Teil 1 war im WS 2016/17, Teil 2 ist im SS 2017. Abschluss beider Lehrveranstaltungen mit einem Zertifikat.

Im SS 2017 ist keine Anmeldung möglich.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 20.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 27.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 03.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 24.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 08.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 15.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 22.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 12.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 19.06. 15:30 - 18:30 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 26.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:
Ausgangspunkt: theoretische Überlegungen und Erkenntnisse aus den gestellten Aufgaben des 1. LV-Teiles, Auseinandersetzung mit der Umsetzung eines effizienten BO-Unterrichts sowie der schulinternen BO-Koordination
Intention für eine neue Berufsorientierung: Berufsinformation, Laufbahnmanagement, Lebensplanung mit kritischem Blick auf Herausforderungen, denen sich junge Menschen während ihrer Ausbildung und ihres Einstieges in das Berufsleben zu stellen haben, mit dementsprechender Didaktik der BO

Fokus: gemeinsame Schaffung eines breiten Spektrums an Möglichkeiten, BO auf vielfältige Weise in den Schulalltag einzubauen, um sich von bisher gängigen BO-Unterrichtsformen teilweise zu lösen und neue Ansätze zu entwickeln. Praktisches Arbeiten und Realbegegnungen werden daher stärker betont. Darüber hinaus sollen auch Möglichkeiten der Umsetzung von BO abseits der bisher hauptsächlich vorgesehenen Jahrgänge (7. und 8. Schulstufe) und 'BO-tauglichen' Unterrichtsfächer angedacht und erprobt werden - hier wird der Blick auf die Sekundarstufe II und jene Fächer gerichtet, die durch fächerübergreifenden Unterricht zur Berufswahl und Lebensgestaltung beitragen können.
Die LV erfolgt in Zusammenarbeit mit der AK Wien und deren Bildungseinrichtungen.

Methoden:
-Inputsequenzen, unterstützt und ergänzt durch diverse Sozialformen (z.B. Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion im Plenum, Präsentationen) bei der Erarbeitung und Vertiefung von Inhalten, aufbauend auf der theoretischen Basis
-praxisbezogene Umsetzung mit Reflexion, Realbegegnung
-konkrete Arbeitsaufträge (eigenständige Planung von Unterrichtssequenzen, Analyse vorhandener BO-Materialien und Medien)
-Praxiseinheiten im Sommersemester (Unterrichtsbezug)

Ziele:
Befähigung der LV-Teilnehmer/innen, Berufsorientierung am Schulstandort zu unterrichten und zu koordinieren, gestaltend auf deren Umsetzung (unter Berücksichtigung fachdidaktischer Grundüberlegungen und theoretisch gesicherter Erkenntnisse, und unter Ausschöpfung schulinterner und -externer Möglichkeiten) einzuwirken und dazu ein Sensorium für Problemstellungen und entscheidungsrelevante Motive im Hinblick auf Ausbildung und Karriere von Individuen zu entwickeln.
Teilbereich 1: Kompetenzwahrnehmung und Kompetenzstärkung künftiger BO-Koordinator/innen bzw. BO-LehrerInnen in folgenden Bereichen:
-bewusster und kritischer Umgang mit Methoden und vorhandenen Materialien zur BO
-Formulieren eines BO-Vermittlungsinteresses für konkrete Unterrichtssequenzen
-Definieren des BO-Arbeitsfeldes inklusive einer klaren Abgrenzung zur reinen Bildungsberatung und Berufsinformation
-Ausloten von Möglichkeiten und optimaler Implementierung von BO im Schulunterricht
-Interdisziplinäre/fächerübergreifende, aber auch handlungs- und projektorientierte Annäherung an Berufsorientierung und Begreifen der Multiperspektivität, Komplexität und Prozesshaftigkeit dieses Fachgebietes
-Weiterentwicklung des bestehenden BO-Angebotes (durch externe Partner) und durch Erstellung und Erprobung neuer Materialien
Teilbereich 2: Verknüpfung theoretischer Elemente mit konkreten Inhalten und deren praktische Umsetzung (Organisation, Koordination, Unterrichtsgestaltung):
-Befähigung zur Umsetzung und Koordination von Berufsorientierung am Schulstandort durch Aufbau bzw. Betreuung eines schulinternen BO-Netzwerkes
-Planung und Umsetzung (inhaltlich und methodisch) von BO-Sequenzen im Sinne einer effizienten, inklusiven Didaktik
-Kooperation mit schulexternen Partnern
-Kultur, Lebenslage, Fähigkeiten und Geschlecht berücksichtigende Aufarbeitung von Berufswahlentscheidungen
-Sensibilisierung für die Komplexität der Arbeitswelt und den daraus resultierenden Implikationen für die Gestaltung, Organisation und Bewältigung individueller Ausbildungs- und Berufswege
-Schlussfolgerungen für BO-Unterricht und BO-Koordination basierend auf Realbegegnungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

-Anwesenheit in der Lehrveranstaltung und aktive Beteiligung
-Portfolio (fundierte und ausführliche Erfüllung von Arbeitsaufträgen, termingerechte und vollständige Abgabe)
-Präsentationen und Reflexionsarbeit
-Die Verwendung von Hilfsmitteln ist nicht vorgesehen - abgesehen von der Möglichkeit einer kurzen www-Recherche über elektronische Geräte während des PS

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

max. 3 Abwesenheiten bei LV (Ankündigung/kurze Begründung via E-Mail erwünscht)
Abgabetermine werden beim Stellen der Aufgaben in der LV bekannt gegeben
Mindestanforderungen:
-Erfüllung von Arbeitsaufträgen (in der LV sowie durch eigenständige Bearbeitung; Punkte-Schlüssel)
-Präsentationen (Punkte-Schlüssel)
Beurteilung:
Die Summe der Teilleistungen ergibt eine erreichbare Punkteanzahl von 100 Punkten. Innerhalb des Punkte-Schemas werden die Teilleistungen gewichtet.

Prüfungsstoff

Literatur

wird im Rahmen der LV bekannt gegeben (moodle)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(L2-FW) (MA UF GW 01)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42