Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

290054 UE Übungen zu Instrumente der örtlichen und überörtlichen Raumordnung in Österreich, Gruppe A (2012W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 22.11. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 29.11. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 06.12. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 13.12. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 10.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 17.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 24.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Donnerstag 31.01. 08:00 - 10:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Übung werden den Studierenden Planungsinstrumente der örtlichen, überörtlichen und - soweit Österreich betreffend - auch der europäischen Ebene näher gebracht. Klassische Instrumente der Raumordnung (z.B. Flächenwidmungsplan, Landesentwicklungskonzept etc.) werden dabei ebenso behandelt wie neuere Steuerungsmöglichkeiten (z.B. Kleinregionen, Funktionalregionen etc.).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In die Notengebung werden Mitarbeit, Hausübungen und Feldarbeit inklusive Präsentation und Abschlussbericht einfließen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist, dass die Studierenden nach erfolgreicher Absolvierung der Übung einen vertieften Einblick in die örtlichen und überörtlichen Instrumente der Raumordnung in Österreich bekommen, diese einordnen, einschätzen und interpretieren können.

Prüfungsstoff

Die Übung ist prüfungsimmanent, d.h. es besteht Anwesenheitspflicht und es wird die Mitarbeit in die Note einfließen. Die Studierenden werden während des Semesters kleinere Hausübungen und Feldarbeit zu leisten haben. Neben inhaltlichen Inputs des Lehrveranstaltungsleiters wird der Schwerpunkt auf einer gemeinsamen Erarbeitung der Inhalte liegen.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(B11-5.1) (B07-5.1)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42