Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

290058 VU Europäische Raumentwicklung - EU-Politiken und nationale Planungssysteme (2012W)

EU Policies and National Planning Systems

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung via MOODLE. Anmeldeschluss mit Ende 14.10.2012

Details

Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 19.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 09.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 16.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 23.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 30.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 07.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 14.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 11.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 18.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Freitag 25.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung werden den Studierenden die verschiedenen Komponenten von Raumentwicklung in Europa näher gebracht. Kompetenzrechtlich sind dafür die verschiedenen nationalen Planungssysteme zuständig, obgleich die Europäische Union durch diverse Sektorpolitiken (Agrar, Umwelt, Transport und Energie, Regionalpolitik etc.) sowie informelle (EUREK, Territoriale Agenda etc.) wie formelle (Territorialer Zusammenhalt im EU-Vertrag von Lissabon) Konzepte auch raumwirksame Entwicklungen gestaltet. Im Zuge dessen werden die verschieden europäischen Planungskulturen und -verständnisse thematisiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In die Notengebung werden Anwesenheit, Mitarbeit, Hausübungen und Abschlussprüfung einfließen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist, dass die Studierenden nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung einen vertieften Einblick in die Europäische Raumentwicklung, deren Träger, Strukturen und Ausprägungen bekommen.

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent, d.h. es besteht Anwesenheitspflicht und die Studierenden sind angehalten, bereitgestellte Literatur abzuarbeiten und kleinere Hausübungen zu machen. Die wesentlichen inhaltlichen Inputs werden vom Lehrveranstaltungsleiter vorgetragen. Für Diskussionsrunden wird genügend Zeit zur Verfügung stehen.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(MG-S5-PI.f) (MG-W3-PI) (MR2-PI) (L2-c-zLV) (L2-d1, L2-d-zLV)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42