Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

290059 UE Übungen zur Unterrichtsplanung in "Geographie und Wirtschaftskunde" (2021W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 GEMISCHT Pichler , Moodle
Do 21.10. 09:00-18:00 Digital
2 GEMISCHT Hintermann , Moodle
Fr 05.11. 09:00-17:30 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
3 GEMISCHTKPH Pröbstl , Moodle
Fr 22.10. 09:00-17:00 Digital
4 GEMISCHT Edlinger , Moodle
Fr 22.10. 09:00-17:00 Digital
5 VOR-ORT Bergmeister , Moodle
Fr 05.11. 09:45-17:30 Hörsaal 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
6 GEMISCHT Lamprechter , Moodle
Do 21.10. 09:00-18:00 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Sie werden bei der Anmeldung zum Fachbezogenen Schulpraktikum (UF GW 20) über das ZLB gleichzeitig zum Praktikumsplatz (Schulpraxis) und zur begleitenden Lehrveranstaltung angemeldet. Nach Erhalt eines Praktikumsplatzes wird Ihnen automatisch ein Platz in einem Fachdidaktischen Begleitseminar zum Schulpraktikum in Geographie und Wirtschaftskunde zugeteilt.
Sie können sich in u:space von 01.09.2021 ab 9:00 Uhr bis 16.09.2021 bis 23:00 Uhr für das Fachbezogene Schulpraktikum (Schulpraxis und Begleit-LV) an- und abmelden:
https://uspace.univie.ac.at/web/studium/anmeldung-praktikum-lehramt

Zusätzlich ist eine Anmeldung für die Übungen zur Unterrichtsplanung über den Anmeldecluster der Geographie notwendig: Anmeldung von 07.09.2021, 11:00 Uhr bis 21.09.2021, 11:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier zur entsprechenden Parallellehrveranstaltung zugeteilt werden (keine Präferenzwahl und kein Gruppenwechsel möglich).

Im Fall einer Abmeldung von Begleit-LV oder Praktikumsplatz beim ZLB werden Sie automatisch auch vom jeweils anderen abgemeldet und verlieren somit auch ihren Platz in den Übungen zur Unterrichtsplanung.

max. 28 Teilnehmer*innen
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Plenumstermin am Donnerstag, 07.10.2021 ist gleichzeitig der Beginn für das "Fachdidaktische Begleitseminar" bzw. die Bestätigung für den Platz in der Schulpraxis.
Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie im WS 2021/22 das Modul UF GW 20 - Fachbezogenes Schulpraktikum Geographie und Wirtschaftskunde nicht absolvieren und werden von allen drei Lehrveranstaltungen abgemeldet.

Donnerstag 07.10. 17:00 - 19:00 Digital
Sonntag 17.10. 09:00 - 18:00 Digital
Sonntag 24.10. 09:00 - 18:00 Digital
Montag 25.10. 09:45 - 14:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung geht es vor allem darum, den Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen deutlich zu machen, die bei der Planung einer Unterrichtseinheit im Unterrichtsfach "Geographie und Wirtschaftskunde" zu berücksichtigen sind. Der Lehr-Lern-Prozess folgt den Prinzipien eines handlungsorientierten Unterrichts, der darauf abzielt, den Studierenden jene Qualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, autonom und selbstverantwortlich sozial, inhaltlich, methodisch und didaktisch angemessene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden fertig gestellt werden, dienen gleichsam als ihr Einstieg in ihre persönlichen Unterrichtserfahrungen, die im Begleitseminar gemeinsam reflektiert werden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen, einerseits, um ihre Teamteaching-Fähigkeiten zu stärken und andererseits, um einen permanenten Informationsaustausch zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung wird zum größten Teil via E-Learning durchgeführt. Entsprechend erfolgen beurteilungsrelevante Abgaben und Feedbacks online und auf der Lernplattform Moodle. Digitales kollaboratives Arbeiten ist ein zentrales Element dieser Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht für die Plenumsveranstaltung (Organisation der Lehrveranstaltung) und durchgängig während der Blocktermine.

Für diese LV ist ein Endgerät mit funktionierender Kamera und Mikrofon erforderlich.

Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Stärkung der Begründungsfähigkeit bei fachdidaktischen und methodischen Entscheidungen im Rahmen der Unterrichtsplanung
- Organisation schüler*innenorientierter, alltagstauglicher Lernprozesse nach den Anforderungen des Fachdidaktischen Grundkonsenses GW (Pichler/Vielhaber 2012)
- Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Lernsettings sammeln
- Reflexion der Unterrichtserfahrungen und Entwicklung von Handlungsalternativen

Gruppe 2

Sie werden bei der Anmeldung zum Fachbezogenen Schulpraktikum (UF GW 20) über das ZLB gleichzeitig zum Praktikumsplatz (Schulpraxis) und zur begleitenden Lehrveranstaltung angemeldet. Nach Erhalt eines Praktikumsplatzes wird Ihnen automatisch ein Platz in einem Fachdidaktischen Begleitseminar zum Schulpraktikum in Geographie und Wirtschaftskunde zugeteilt.
Sie können sich in u:space von 01.09.2021 ab 9:00 Uhr bis 16.09.2021 bis 23:00 Uhr für das Fachbezogene Schulpraktikum (Schulpraxis und Begleit-LV) an- und abmelden:
https://uspace.univie.ac.at/web/studium/anmeldung-praktikum-lehramt

Zusätzlich ist eine Anmeldung für die Übungen zur Unterrichtsplanung über den Anmeldecluster der Geographie notwendig: Anmeldung von 07.09.2021, 11:00Uhr bis 21.09.2021, 11:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier zur entsprechenden Parallellehrveranstaltung zugeteilt werden (keine Präferenzwahl und kein Gruppenwechsel möglich).

Im Fall einer Abmeldung von Begleit-LV oder Praktikumsplatz beim ZLB werden Sie automatisch auch vom jeweils anderen abgemeldet und verlieren somit auch ihren Platz in den Übungen zur Unterrichtsplanung.

max. 28 Teilnehmer*innen
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aus heutiger Sicht finden die Blocktermine hauptsächlich in Präsenz, in geringerem Ausmaß digital statt.
Der Plenumstermin am 07.10.2021 ist gleichzeitig der Beginn für das "Fachdidaktische Begleitseminar" bzw. die Bestätigung für den Platz in der Schulpraxis.
Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie im WS 2021/22 das Modul UF GW 20 - Fachbezogenes Schulpraktikum Geographie und Wirtschaftskunde nicht absolvieren und werden von allen drei Lehrveranstaltungen abgemeldet.

Donnerstag 07.10. 17:00 - 19:00 Digital
Montag 18.10. 08:30 - 10:00 Digital
Montag 18.10. 11:30 - 17:30 Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Dienstag 19.10. 09:00 - 17:30 Digital
Samstag 06.11. 10:00 - 14:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung geht es vor allem darum, den Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen deutlich zu machen, die bei der Planung einer Unterrichtseinheit im Unterrichtsfach "Geographie und Wirtschaftskunde" zu berücksichtigen sind. Der Lehr-Lern-Prozess folgt den Prinzipien eines handlungsorientierten Unterrichts, der darauf abzielt, den Studierenden jene Qualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, autonom und selbstverantwortlich sozial, inhaltlich, methodisch und didaktisch angemessene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden fertig gestellt werden, dienen gleichsam als ihr Einstieg in ihre persönlichen Unterrichtserfahrungen, die im Begleitseminar gemeinsam reflektiert werden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen, einerseits, um ihre Teamteaching-Fähigkeiten zu stärken und andererseits, um einen permanenten Informationsaustausch zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung wird zum größten Teil via E-Learning durchgeführt. Entsprechend erfolgen beurteilungsrelevante Abgaben und Feedbacks online und auf der Lernplattform Moodle. Digitales kollaboratives Arbeiten ist ein zentrales Element dieser Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht für die Plenumsveranstaltung (Organisation der Lehrveranstaltung) und durchgängig während der Blocktermine.

Für diese LV ist ein Endgerät mit funktionierender Kamera und Mikrofon erforderlich.

Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Stärkung der Begründungsfähigkeit bei fachdidaktischen und methodischen Entscheidungen im Rahmen der Unterrichtsplanung
- Organisation schüler*innenorientierter, alltagstauglicher Lernprozesse nach den Anforderungen des Fachdidaktischen Grundkonsenses GW (Pichler/Vielhaber 2012)
- Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Lernsettings sammeln
- Reflexion der Unterrichtserfahrungen und Entwicklung von Handlungsalternativen

Gruppe 3

Sie werden bei der Anmeldung zum Fachbezogenen Schulpraktikum (UF GW 20) über das ZLB gleichzeitig zum Praktikumsplatz (Schulpraxis) und zur begleitenden Lehrveranstaltung angemeldet. Nach Erhalt eines Praktikumsplatzes wird Ihnen automatisch ein Platz in einem Fachdidaktischen Begleitseminar zum Schulpraktikum in Geographie und Wirtschaftskunde zugeteilt.
Sie können sich in u:space von 01.09.2021 ab 9:00 Uhr bis 16.09.2021 bis 23:00 Uhr für das Fachbezogene Schulpraktikum (Schulpraxis und Begleit-LV) an- und abmelden:
https://uspace.univie.ac.at/web/studium/anmeldung-praktikum-lehramt

Zusätzlich ist eine Anmeldung für die Übungen zur Unterrichtsplanung über den Anmeldecluster der Geographie notwendig: Anmeldung von 07.09.2021, 11:00Uhr bis 21.09.2021, 11:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier zur entsprechenden Parallellehrveranstaltung zugeteilt werden (keine Präferenzwahl und kein Gruppenwechsel möglich).

Im Fall einer Abmeldung von Begleit-LV oder Praktikumsplatz beim ZLB werden Sie automatisch auch vom jeweils anderen abgemeldet und verlieren somit auch ihren Platz in den Übungen zur Unterrichtsplanung.

max. 28 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Plenumstermin am 06.10.2021 ist gleichzeitig der Beginn für das "Fachdidaktische Begleitseminar" bzw. die Bestätigung für den Platz in der Schulpraxis.
Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie im WS 2021/22 das Modul UF GW 20 - Fachbezogenes Schulpraktikum Geographie und Wirtschaftskunde nicht absolvieren und werden von allen drei Lehrveranstaltungen abgemeldet.

Mittwoch 06.10. 14:30 - 16:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Samstag 23.10. 09:00 - 17:00 Digital
Freitag 05.11. 09:00 - 17:00 Digital
Samstag 06.11. 09:45 - 15:45 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das wesentliche Ziel dieser Lehrveranstaltung ist, dass Studierende die grundlegenden Voraussetzungen und Planungsschritte kennen und anwenden lernen, die bei der Konzeption einer Unterrichtseinheit im Unterrichtsfach "Geographie und Wirtschaftskunde" zu berücksichtigen sind. Der Lehr-Lern-Prozess folgt den Prinzipien eines handlungsorientierten Unterrichts, der darauf abzielt, den Studierenden Qualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, autonom und selbstverantwortlich sozial, inhaltlich, methodisch und didaktisch angemessene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden erstellt werden, dienen gleichsam als ihr Einstieg in ihre persönlichen Unterrichtserfahrungen, die im Begleitseminar gemeinsam reflektiert werden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen, einerseits, um ihre Teamteaching-Fähigkeiten zu stärken und andererseits, um einen permanenten Informationsaustausch zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung wird zum größten Teil via E-Learning durchgeführt. Entsprechend erfolgen beurteilungsrelevante Abgaben und Feedbacks online und auf der Lernplattform Moodle. Digitales kollaboratives Arbeiten ist ein zentrales Element dieser Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht für die Plenumsveranstaltung (Organisation der Lehrveranstaltung) und durchgängig während der Blocktermine.

Für diese LV ist ein Endgerät mit funktionierender Kamera und Mikrofon erforderlich.

Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (= schriftlich dokumentierte Unterrichtsplanung, 50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Zeitgerechte Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Stärkung der Begründungsfähigkeit bei fachdidaktischen und methodischen Entscheidungen im Rahmen der Unterrichtsplanung
- Organisation schüler*innenorientierter, alltagstauglicher Lernprozesse nach den Anforderungen des Fachdidaktischen Grundkonsenses GW (Pichler/Vielhaber 2012)
- Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Lernsettings sammeln
- Reflexion der Unterrichtserfahrungen und Entwicklung von Handlungsalternativen
Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (= schriftlich dokumentierte Unterrichtsplanung, 50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Zeitgerechte Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (= schriftlich dokumentierte Unterrichtsplanung, 50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Zeitgerechte Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Gruppe 4

Sie werden bei der Anmeldung zum Fachbezogenen Schulpraktikum (UF GW 20) über das ZLB gleichzeitig zum Praktikumsplatz (Schulpraxis) und zur begleitenden Lehrveranstaltung angemeldet. Nach Erhalt eines Praktikumsplatzes wird Ihnen automatisch ein Platz in einem Fachdidaktischen Begleitseminar zum Schulpraktikum in Geographie und Wirtschaftskunde zugeteilt.
Sie können sich in u:space von 01.09.2021 ab 9:00 Uhr bis 16.09.2021 bis 23:00 Uhr für das Fachbezogene Schulpraktikum (Schulpraxis und Begleit-LV) an- und abmelden:
https://uspace.univie.ac.at/web/studium/anmeldung-praktikum-lehramt

Zusätzlich ist eine Anmeldung für die Übungen zur Unterrichtsplanung über den Anmeldecluster der Geographie notwendig: Anmeldung von 07.09.2021, 11:00Uhr bis 21.09.2021, 11:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier zur entsprechenden Parallellehrveranstaltung zugeteilt werden (keine Präferenzwahl und kein Gruppenwechsel möglich).

Im Fall einer Abmeldung von Begleit-LV oder Praktikumsplatz beim ZLB werden Sie automatisch auch vom jeweils anderen abgemeldet und verlieren somit auch ihren Platz in den Übungen zur Unterrichtsplanung.

max. 28 Teilnehmer*innen
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Plenumstermin am 06.10.2021 ist gleichzeitig der Beginn für das "Fachdidaktische Begleitseminar" bzw. die Bestätigung für den Platz in der Schulpraxis.
Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie im WS 2021/22 das Modul UF GW 20 - Fachbezogenes Schulpraktikum Geographie und Wirtschaftskunde nicht absolvieren und werden von allen drei Lehrveranstaltungen abgemeldet.

Mittwoch 06.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Samstag 23.10. 09:00 - 17:00 Digital
Freitag 05.11. 09:00 - 17:00 Digital
Samstag 06.11. 09:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung geht es vor allem darum, den Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen deutlich zu machen, die bei der Planung einer Unterrichtseinheit im Unterrichtsfach "Geographie und Wirtschaftskunde" zu berücksichtigen sind. Der Lehr-Lern-Prozess folgt den Prinzipien eines handlungsorientierten Unterrichts, der darauf abzielt, den Studierenden jene Qualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, autonom und selbstverantwortlich sozial, inhaltlich, methodisch und didaktisch angemessene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden fertig gestellt werden, dienen gleichsam als ihr Einstieg in ihre persönlichen Unterrichtserfahrungen, die im Begleitseminar gemeinsam reflektiert werden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen, einerseits, um ihre Teamteaching-Fähigkeiten zu stärken und andererseits, um einen permanenten Informationsaustausch zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung wird zum größten Teil via E-Learning durchgeführt. Entsprechend erfolgen beurteilungsrelevante Abgaben und Feedbacks online und auf der Lernplattform Moodle. Digitales kollaboratives Arbeiten ist ein zentrales Element dieser Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht für die Plenumsveranstaltung (Organisation der Lehrveranstaltung) und durchgängig während der Blocktermine.

Für diese LV ist ein Endgerät mit funktionierender Kamera und Mikrofon erforderlich.

Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Stärkung der Begründungsfähigkeit bei fachdidaktischen und methodischen Entscheidungen im Rahmen der Unterrichtsplanung
- Organisation schüler*innenorientierter, alltagstauglicher Lernprozesse nach den Anforderungen des Fachdidaktischen Grundkonsenses GW (Pichler/Vielhaber 2012)
- Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Lernsettings sammeln
- Reflexion der Unterrichtserfahrungen und Entwicklung von Handlungsalternativen

Gruppe 5

Sie werden bei der Anmeldung zum Fachbezogenen Schulpraktikum (UF GW 20) über das ZLB gleichzeitig zum Praktikumsplatz (Schulpraxis) und zur begleitenden Lehrveranstaltung angemeldet. Nach Erhalt eines Praktikumsplatzes wird Ihnen automatisch ein Platz in einem Fachdidaktischen Begleitseminar zum Schulpraktikum in Geographie und Wirtschaftskunde zugeteilt.
Sie können sich in u:space von 01.09.2021 ab 9:00 Uhr bis 16.09.2021 bis 23:00 Uhr für das Fachbezogene Schulpraktikum (Schulpraxis und Begleit-LV) an- und abmelden:
https://uspace.univie.ac.at/web/studium/anmeldung-praktikum-lehramt

Zusätzlich ist eine Anmeldung für die Übungen zur Unterrichtsplanung über den Anmeldecluster der Geographie notwendig: Anmeldung von 07.09.2021, 11:00Uhr bis 21.09.2021, 11:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier zur entsprechenden Parallellehrveranstaltung zugeteilt werden (keine Präferenzwahl und kein Gruppenwechsel möglich).

Im Fall einer Abmeldung von Begleit-LV oder Praktikumsplatz beim ZLB werden Sie automatisch auch vom jeweils anderen abgemeldet und verlieren somit auch ihren Platz in den Übungen zur Unterrichtsplanung.

max. 28 Teilnehmer*innen
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Plenumstermin am 07.10.2021 ist gleichzeitig der Beginn für das "Fachdidaktische Begleitseminar" bzw. die Bestätigung für den Platz in der Schulpraxis.
Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie im WS 2021/22 das Modul UF GW 20 - Fachbezogenes Schulpraktikum Geographie und Wirtschaftskunde nicht absolvieren und werden von allen drei Lehrveranstaltungen abgemeldet.

Donnerstag 07.10. 16:45 - 18:45 Hörsaal 5 Oskar-Morgenstern-Platz 1 Erdgeschoß
Samstag 16.10. 09:45 - 17:30 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Dienstag 19.10. 09:45 - 17:30 Hörsaal 15 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Samstag 06.11. 09:45 - 14:00 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung geht es vor allem darum, den Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen deutlich zu machen, die bei der Planung einer Unterrichtseinheit im Unterrichtsfach "Geographie und Wirtschaftskunde" zu berücksichtigen sind. Der Lehr-Lern-Prozess folgt den Prinzipien eines handlungsorientierten Unterrichts, der darauf abzielt, den Studierenden jene Qualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, autonom und selbstverantwortlich sozial, inhaltlich, methodisch und didaktisch angemessene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden fertig gestellt werden, dienen gleichsam als ihr Einstieg in ihre persönlichen Unterrichtserfahrungen, die im Begleitseminar gemeinsam reflektiert werden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen, einerseits, um ihre Teamteaching-Fähigkeiten zu stärken und andererseits, um einen permanenten Informationsaustausch zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung wird zum größten Teil via E-Learning durchgeführt. Entsprechend erfolgen beurteilungsrelevante Abgaben und Feedbacks online und auf der Lernplattform Moodle. Digitales kollaboratives Arbeiten ist ein zentrales Element dieser Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht für die Plenumsveranstaltung (Organisation der Lehrveranstaltung) und durchgängig während der Blocktermine.

Für diese LV ist ein Endgerät mit funktionierender Kamera und Mikrofon erforderlich.

Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Stärkung der Begründungsfähigkeit bei fachdidaktischen und methodischen Entscheidungen im Rahmen der Unterrichtsplanung
- Organisation schüler*innenorientierter, alltagstauglicher Lernprozesse nach den Anforderungen des Fachdidaktischen Grundkonsenses GW (Pichler/Vielhaber 2012)
- Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Lernsettings sammeln
- Reflexion der Unterrichtserfahrungen und Entwicklung von Handlungsalternativen

Gruppe 6

Sie werden bei der Anmeldung zum Fachbezogenen Schulpraktikum (UF GW 20) über das ZLB gleichzeitig zum Praktikumsplatz (Schulpraxis) und zur begleitenden Lehrveranstaltung angemeldet. Nach Erhalt eines Praktikumsplatzes wird Ihnen automatisch ein Platz in einem Fachdidaktischen Begleitseminar zum Schulpraktikum in Geographie und Wirtschaftskunde zugeteilt.
Sie können sich in u:space von 01.09.2021 ab 9:00 Uhr bis 16.09.2021 bis 23:00 Uhr für das Fachbezogene Schulpraktikum (Schulpraxis und Begleit-LV) an- und abmelden:
https://uspace.univie.ac.at/web/studium/anmeldung-praktikum-lehramt

Zusätzlich ist eine Anmeldung für die Übungen zur Unterrichtsplanung über den Anmeldecluster der Geographie notwendig: Anmeldung von 07.09.2021, 11:00Uhr bis 21.09.2021, 11:00 Uhr.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier zur entsprechenden Parallellehrveranstaltung zugeteilt werden (keine Präferenzwahl und kein Gruppenwechsel möglich).

Im Fall einer Abmeldung von Begleit-LV oder Praktikumsplatz beim ZLB werden Sie automatisch auch vom jeweils anderen abgemeldet und verlieren somit auch ihren Platz in den Übungen zur Unterrichtsplanung.

max. 28 Teilnehmer*innen
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Plenumstermin am Donnerstag, 07.10.2021 ist gleichzeitig der Beginn für das "Fachdidaktische Begleitseminar" bzw. die Bestätigung für den Platz in der Schulpraxis.
Sollten Sie diesen Termin nicht wahrnehmen, können Sie im WS 2021/22 das Modul UF GW 20 - Fachbezogenes Schulpraktikum Geographie und Wirtschaftskunde nicht absolvieren und werden von allen drei Lehrveranstaltungen abgemeldet.

Donnerstag 07.10. 17:00 - 19:00 Digital
Sonntag 17.10. 09:00 - 18:00 Digital
Sonntag 24.10. 09:00 - 18:00 Digital
Montag 25.10. 09:45 - 14:00 Hörsaal 9 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung geht es vor allem darum, den Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen deutlich zu machen, die bei der Planung einer Unterrichtseinheit im Unterrichtsfach "Geographie und Wirtschaftskunde" zu berücksichtigen sind. Der Lehr-Lern-Prozess folgt den Prinzipien eines handlungsorientierten Unterrichts, der darauf abzielt, den Studierenden jene Qualifikationen zu vermitteln, die sie befähigen, autonom und selbstverantwortlich sozial, inhaltlich, methodisch und didaktisch angemessene Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Die Unterrichtseinheiten, die im Rahmen der Lehrveranstaltung von den Studierenden fertig gestellt werden, dienen gleichsam als ihr Einstieg in ihre persönlichen Unterrichtserfahrungen, die im Begleitseminar gemeinsam reflektiert werden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen, einerseits, um ihre Teamteaching-Fähigkeiten zu stärken und andererseits, um einen permanenten Informationsaustausch zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung wird zum größten Teil via E-Learning durchgeführt. Entsprechend erfolgen beurteilungsrelevante Abgaben und Feedbacks online und auf der Lernplattform Moodle. Digitales kollaboratives Arbeiten ist ein zentrales Element dieser Lehrveranstaltung.

Es besteht Anwesenheitspflicht für die Plenumsveranstaltung (Organisation der Lehrveranstaltung) und durchgängig während der Blocktermine.

Für diese LV ist ein Endgerät mit funktionierender Kamera und Mikrofon erforderlich.

Erwartungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
aktive Mitarbeit (50 % der Beurteilung);
schriftliche Arbeit (50 % der Beurteilung)
Für eine positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung müssen beide Teile positiv sein.

Kriterien der Beurteilung der schriftlichen Arbeit:
Stimmigkeit der Planung für bestimmte Lerner*innengruppe, Lehrplan- und Altersadäquatheit, Begründung relevanter Unterrichtsprinzipien, Vermittlungsinteressen und Basiskonzepte, Bezug auf Fachliteratur, Umsetzung der formulierten Lernziele in aufeinander aufbauenden Lernschritten und abgestimmten Sozialformen, Methoden und Materialien, Begründung der getroffenen didaktischen Entscheidungen, Erfüllung der Qualitätsanforderungen des fachdidaktischen Grundkonsenses, Gestaltung von Unterrichtsmaterialien, Einhaltung der Sprachnormen, Eingehen auf Rückmeldungen und Überarbeitungen.
Abgabe der schriftlichen Abschlussarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Stärkung der Begründungsfähigkeit bei fachdidaktischen und methodischen Entscheidungen im Rahmen der Unterrichtsplanung
- Organisation schüler*innenorientierter, alltagstauglicher Lernprozesse nach den Anforderungen des Fachdidaktischen Grundkonsenses GW (Pichler/Vielhaber 2012)
- Unterrichtserfahrung in unterschiedlichen Lernsettings sammeln
- Reflexion der Unterrichtserfahrungen und Entwicklung von Handlungsalternativen

Information

Prüfungsstoff

- Anwendung fachdidaktischer Bezugstheorien und Konzepte (Vermittlungsinteressen etc.) in Auseinandersetzung mit Unterrichtsmaterialien
- Workshopphasen mit Reflexion: Handlungsorientierter Unterricht, Formen des kooperativen Lernens
- Input und Diskussion: Förderliche Leistungsbewertung, neue Prüfungskultur
- Planungswerkstatt: Planung der gemeinsam zu haltenden Unterrichtsstunden in der Gruppe
- Feedbackrunden zur Planung
- Verfassen einer schriftlichen Arbeit zur Unterrichtsplanung in der Gruppe (Schulumfeld, Klassenauswahl, Themenwahl, Lehrplanbezug, Planungsmatrix, Begründung aller didaktischen und methodischen Entscheidungen, Dokumentation aller Arbeitsaufträge und Materialien, Erwartungshaltungen etc.)

Literatur

Die Digiteach Academy - Digitales Lernen in Universität und Schule: https://www.youtube.com/channel/UCbf2W2JSGlXy4UHEIHQlIlw
Fridrich, Christian (2018): Sozioökonomische Bildung an allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe I und II in Österreich. In: Engartner, T., Fridrich, Ch., Graupe, S., Hedtke, R., Tafner, G. (Hrsg.) (2018): Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft. Springer VS, Wiesbaden. S. 81-108.
Jank, W., Meyer, H. (2020, 14. Auflage): Didaktische Modelle. Berlin: Cornelsen Verlag.
Meyer, H. (2014, 10. Auflage): Leitfaden Unterrichtsvorbereitung. Berlin: Cornelsen Verlag.
Pichler, H., Fridrich, C., Vielhaber, C., Bergmeister, F. (2017): Der fachdidaktische Grundkonsens 2.0 in der Verbundregion Nordost. Perspektiven einer zukunftsfähigen Orientierungshilfe im GW-Unterricht. In: GW-Unterricht 146, S. 60-62.
Pichler, H. (2013): Kritische Kompetenzorientierung konkret. Fachdidaktische Leitgedanken für die Umsetzung einer kritisch gewendeten Kompetenzorientierung im GW-Unterricht und für die Erstellung von Aufgaben für die kompetenzorientierte Reife- und (Diplom-)Prüfung. In: GW-Unterricht 130, S. 15-22.
Podcast GW Didaktik: https://lust-auf-complexes.stationista.com/
Tafner, G. (2018): Ökonomische Bildung ist sozioökonomische Bildung. Grundlagen der Didaktik einer reflexiven Wirtschaftspädagogik. In: Engartner, T., Fridrich, Ch., Graupe, S., Hedtke, R., Tafner, G. (Hrsg.) (2018): Sozioökonomische Bildung und Wissenschaft. Springer VS, Wiesbaden. S. 109-140.
Vielhaber, C. (1999): Vermittlung und Interesse - Zwei Schlüsselkategorien fachdidaktischer Grundlegungen im "Geographie und Wirtschaftskunde"-Unterricht. In: Vielhaber, C. (Hg.): Fachdidaktik kreuz und quer. Bd. 15 der Materialien zur Didaktik der Geographie und Wirtschaftskunde. Wien.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(BA UF GW 20)

Letzte Änderung: Fr 01.10.2021 13:58