Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290065 PS Grundlagen der Softwareentwicklung (2023W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.10. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 11.10. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 18.10. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 25.10. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 08.11. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 15.11. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 22.11. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 29.11. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 06.12. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 13.12. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 10.01. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 17.01. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 24.01. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG
Mittwoch 31.01. 10:30 - 12:30 GIS-Labor Geo NIG 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung führt in die Grundlagen der Softwareentwicklung ein, mit speziellem Fokus auf (objektorientierte) Programmierung mit Python
Auf Basis eines strukturierten Projektplanes wird ein Projekt Schritt für Schritt umgesetzt. Die beinhaltet u.a. die Planung, Programmierung und Validierung. Dem geht ein Einführung in das Programmieren mittels Python voraus.
Ziel ist die Automatisierung, bzw. Erweiterung von GIS-Routinen und der Umgang mit Daten, sowie die Planung von kleineren eigenen Softwareprojekten.
In der Lehrveranstaltung wird tw. mit einem Flipped Classroom Concept gearbeitet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Übungsaufgaben, Semesterprojekt, Präsentationen, Mitarbeit und schriftliche/mündliche Fragen zum Inhalt der Voreinheiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung sind in Summe mindestens 51% nötig.
Übungsaufgaben sind während der Lehrveranstaltung zu bearbeiten und fertiggestellt, zeitgerecht in Moodle hochzuladen
Die TeilnehmerInnen müssen für eine positive Beurteilung in der Lage sein
- Daten mittels Python einzulesen, zu sortieren, zu selektieren und zu bearbeiten
- geplante Software-Projekte mittels Python umzusetzen
Die Note setzt sich zu 50% aus der Semesterarbeit und aus der (End)Besprechung und zu 20% aus der Mitarbeit während der LV und zu 30 % aus den Aufgaben zusammen

Prüfungsstoff

siehe Inhalte der LV

Literatur

Bereitstellung via E-learning Plattform

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(BA GG 9.1)

Letzte Änderung: Di 08.08.2023 13:47