Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290117 PS Landschafts- und Freiraumanalye - Beispiele, Methoden und Anwendungen (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Abschluss der Lehrveranstaltung findet im Rahmen eines Ganztages-Workshops von 09:00 - 16:00 statt. Termin: Dienstag, der 18. Juni, Seminarraum 4 2H558 UZA II Rotunde 2H558.

Dienstag 05.03. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 19.03. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 26.03. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 02.04. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 09.04. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 07.05. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 21.05. 10:15 - 11:45 Seminarraum Geographie NIG 5.OG C0528
Dienstag 18.06. 08:00 - 16:00 Seminarraum 4 2H558 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Mit Hilfe dieser Lehrveranstaltung soll es gelingen, die Auswirkungen unterschiedlicher Infrastruktur-Großprojekte auf den Landschafts- und Erholungsraum beurteilen zu können.
Dafür werden verschiedene Beurteilungsmethoden für Auswirkungen von Großprojekten auf das Landschaftsbild und auf die Erholungslandschaft vorgestellt.
Im Wesentlichen wird die Lehrveranstaltung in drei Teile untergliedert:
1. Methoden zur Analyse eines Landschafts- und Erholungsraumes (Sensibilitätsanalysen)
2. Methoden zur Beurteilung der Auswirkungen eines Infrastruktur-Großprojektes auf den Landschafts- und Erholungsraum (Wirkungsanalysen)
3. Charakteristika unterschiedlicher Großprojekte und die sich daraus ergebende Methodenwahl – vor allem in Bezug auf die Wirkungsanalysen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt durch Beurteilung der folgenden drei Leistungskomponenten:
1. Entwurf und Präsentation eines Beurteilungsdesigns,
2. schriftliche Praxisarbeit,
3. Präsentation der Praxisarbeit samt Mitwirkung an einem Rollenspiel.
Für die Praxisarbeit und die Präsentation dieser Praxisarbeit sind alle erforderlichen Hilfsmittel ausdrücklich erlaubt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die Gesamtbeurteilung wird die schriftliche Praxisarbeit zu 6/10, die Präsentation der Praxisarbeit zu 3/10 und der Entwurf und die Präsentation des Beurteilungsdesigns zu 1/10 gewichtet.

Prüfungsstoff

Die in der Lehrveranstaltung vorgestellten Methoden werden im Rahmen der Lehrveranstaltung praktisch angewandt. Für diese praktische Anwendung werden 2er-Teams gebildet und ein konkretes Infrastruktur-Großprojekt beurteilt. Wahlweise werden die Auswirkungen des Infrastruktur-Großprojektes auf den Landschafts- oder auf den Erholungsraum betrachtet.
Die Ergebnisse werden in einem Arbeitsbericht dokumentiert und im Rahmen eines abschließenden Ganztages-Workshops präsentiert. Bevor jedes 2er-Team mit der Beurteilung des Infrastruktur-Großprojektes startet, entwirft es ein Arbeits-/Beurteilungsdesign und stellt dieses in einer Lehrveranstaltungseinheit vor.

Literatur

Wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(MG-S3-PI.f/m) (MG-S4-PI.f/m) (MR3-PI) (L2-c-zLV)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42