Universität Wien FIND

290118 VO Sozialgeographie: Räumliche Strukturen der Gesellschaft (2016W)

4.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 29 - Geographie

Diese Lehrveranstaltung wird letztmalig angeboten.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

5. Prüfung: Ende September / Anfang Oktober 2017

Mittwoch 05.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 11.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Mittwoch 12.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 18.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Mittwoch 19.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 25.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 08.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Mittwoch 09.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 15.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Mittwoch 16.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 22.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Mittwoch 23.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 29.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Mittwoch 30.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhaltlich werden folgende Themen behandelt: Die Begründung der Sozialgeographie durch Hans Bobek, Sozialgeographie - eine "Neuerfindung der Soziologie durch die Geographen?", die klassische makroanalytische Sozialraumanalyse, mikroanalytische Ansätze der Sozialgeographie - eine Übersicht, konkrete Fragestellungen und empirische Beispiele der verhaltenswissenschaftlichen Geographie, handlungstheoretische Ansätze, gesellschaftstheoretische Ansätze, poststrukturalistische Ansätze, Neue Kulturgeographie, Sozialgeographie als Multi-Paradigmen-Spiel.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussklausur unter Einbeziehung der Begleitlektüre.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die AbsolventInnen sollen die wichtigsten Entwicklungslinien der Sozialgeographie und die spezifische Position des Faches im Gefüge der Sozialwissenschaften wahrnehmen und artikulieren können. Sie sollen befähigt werden, die Räumlichkeit sozialer Prozesse und sozialer Strukturen darzustellen, zu erklären und als spezifische Besonderheit der Sozialgeographie die Frage der "Beziehungen zwischen Sinn und Materie" auch in konkreten empirischen Analysen umzusetzen.

Prüfungsstoff

Fontalunterricht, Diskussion, Begleitlektüre.

Literatur

Basistext: P. WEICHHART, 2008, Entwicklungslinien der Sozialgeographie. Von Hans Bobek bis Benno Werlen. - Stuttgart, (= Sozialgeographie kompakt, Band 1). (Hier finden sich alle weiteren Angaben zur verwendeten Literatur.)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(B11-3.2) (L2-b2, L2-b3, L2-b-zLV) (UF BA GW 19) (UF MA 02)

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:57