Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

290152 VO Grundzüge der Biogeographie und Landschaftsökologie (nur für Bachelorstudierende) (2012W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 15.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 22.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 29.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 05.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 12.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 19.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 26.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 03.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 10.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 17.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 07.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 14.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 21.01. 15:00 - 17:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach einer grundsätzlichen Klärung des Landschafts- und Ökologiebegriffes in ihrem historischen Kontext werden verschiedene Forschungsansätze der Landschaftsökologie vorgestellt. Die Vorlesung gibt dabei einen Einblick in die Grundlagen der Atmosphäre, Pedosphäre, Hydrosphäre und Biosphäre. Im Mittelpunkt stehen die vielfältigen Interaktionen dieser Partialkomplexe, ihre Kreisläufe, Prozesse und ihre Dynamik auf verschiedenen zeitlichen und räumlichen Skalen, wobei insbesondere auch der menschliche Einfluss auf den Naturhaushalt thematisiert wird. Es geht demnach um ein Verstehen des Landschaftshaushaltes im Wirkungsgefüge biotischer und abiotischer Umweltfaktoren. Außderdem werden Methoden der Analyse, Synthese, Modellierung und Bewertung vorgestellt und diskutiert. Den Abschluss bilden Anwendungsbeispiele aus der Landnutzungs- und Raumplanung sowie dem Natur- und Umweltschutz.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung am Ende des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist:
- die Wechselwirkung abiotischer und biotischer Systeme aufzuzeigen
- Grundverständnis für Prozesse in Raum und Zeit zu vermitteln
- Methoden der Landschaftökologie zu vermitteln

Prüfungsstoff

Vorträge

Literatur

siehe Literaturliste in moodle
see literature list in moodle

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(B11-2.2) (B07-2.2)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42