Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290185 SE Seminar aus Wirtschaftskunde (Volkswirtschaftslehre): Zunehmende Armut bei wachsendem Reichtum (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 26 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 01.10. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 15.10. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 22.10. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 29.10. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 05.11. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 12.11. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 19.11. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 26.11. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 03.12. 17:15 - 18:45 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409
Montag 10.12. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 07.01. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 14.01. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 21.01. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Montag 28.01. 17:15 - 18:45 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar setzt es sich zum Ziel, dieses ökonomisch wichtige und politisch brisante Phänomen sowohl analytisch-theoretisch als auch empirisch zu untersuchen. Insbesondere soll der Zusammenhang zwischen (Un-) Gleichverteilung und Wirtschaftsentwicklung diskutiert werden. Damit soll einerseits aufgezeigt werden, in welchem Maße eine Spaltung der Gesellschaft in verschiedenen Ländern bereits messbar und damit sichtbar geworden ist, und andererseits soll eine analytische Auseinandersetzung Grundlagen für Überlegungen liefern, wie eine gezielte (Um-) Verteilungspolitik zum Vorteil gesamtwirtschaftlicher Entwicklung beitragen kann.
Methodisch ist das Seminar so aufgebaut, dass je Termin zwei Studierende vortragen und daran eine Diskussion anschliesst.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Das Seminar ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, in der die mündlichen (Referat) Leistungen sowie die mündlichen und schriftlichen Diskussionsbeiträge beurteilt werden.
Die Literatur wird jeder (m) Studierenden themenbezogen am Beginn des Seminars zur Verfügung gestellt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit gemäß Regelung für prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen.
Beurteiungsschema: Referat (inkl. Powerpoint-Präsentation): 80%; mündliche und schriftliche Diskussionsbeiträge: 20%

Prüfungsstoff

Literatur

Den Studierenden wird per handout eine umfangreiche Literaturliste zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(L2-e4, L2-e-zSE) (BA UF GW 07)

Letzte Änderung: Di 02.10.2018 13:28