Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290207 VU Theoretische und handlungspraktische Grundlagen der Regionalentwicklung (2009S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 17.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 24.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 31.03. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 21.04. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 28.04. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 05.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 12.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 19.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 26.05. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 09.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 16.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 23.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518
Dienstag 30.06. 16:00 - 18:00 Hörsaal 5A Geographie NIG 5.OG A0518

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lehrziel: Die AbsolventInnen sollen die wichtigsten Entwicklungstendenzen der postfordistischen Standortdynamik und deren Auswirkungen auf die Möglichkeiten regionaler Steuerungsprozesse kennen lernen. Ausgehend von der aktuellen Bedeutungszunahme regionaler Handlungszusammenhänge soll die Funktionsweise des Wettbewerbs der Regionen dargestellt werden. Ausführlich werden auch die politischen Voraussetzungen der Regionalentwicklung erörtert. Im Hauptteil der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden die Konzepte und Instrumente der "neuen Regionalplanung" kennen lernen. An "Best Practice-Beispielen" und "Worst-Case-Scenarios" sollen die HörerInnen Möglichkeiten und Grenzen einer Umsetzung solcher Innovationen der Regionalentwicklung erkennen. Insgesamt sollen die AbsolventInnen befähigt werden, die Hintergründe der gegenwärtigen Regionalisierungsdynamik erklären und die Grundzüge der aktuellen planungstheoretischen Diskussion kritisch reflektieren zu können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(MG-W1-NPI) (MR3-NPI) (Td-S1-I.b) (Tef-W-C3) (Rb8) (Lb3, Lb-zLV)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42