Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

290235 PS Proseminar Fachdidaktik II: Sozialformen und Medien im GW-Unterricht, Gruppe C (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

In der ersten Einheit besteht Anwesenheitspflicht (bei Abwesenheit: Abmeldung von der Lehrveranstaltung)

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Mo 07.10.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 14.10.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 21.10.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 28.10.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 04.11.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 11.11.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 18.11.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 25.11.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 02.12.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 09.12.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 16.12.2019 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 13.01.2020 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 20.01.2020 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Mo 27.01.2020 10:00 11:30 Saal 1 (EZEGSaal1)
Evangelisches Zentrum, Severin-Schreiber-Gasse 3, 1180 Wien


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Überblick über wichtige Sozialformen, Methoden und Medien für den Geographie- und Wirtschaftskunde-Unterricht. Mit praktischen Übungen und Beispielen aus der Unterrichtspraxis. Überblick über die wichtigsten Lerntheorien. Anregung zum Entwerfen eigener Unterrichtseinheiten.

Neben einer kritischen Analyse der wesentlichen Sozialformen, wird die Wichtigkeit von Methodenkompetenz und Methodenvielfalt aufgezeigt. Der lerntheoretisch begründete Einsatz von Medien im Unterricht wird in seiner Relevanz für die Unterrichtsplanung betont. Ziel ist es, sich ein erstes fachdidaktisches Handwerkszeug für die künftige Planung von Sequenzen oder Unterrichtseinheiten anzueignen.

Die kritische Auseinandersetzung mit Sozialformen, Methoden und Medien erfolgt in Gruppenarbeiten, Präsentationen und Diskussionen im Forum.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Das Proseminar wird in Form einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen abgehalten.

Es besteht Anwesenheitspflicht (max. 3 Fehleinheiten) und Sie müssen während des Semesters mehrere schriftliche Teilleistungen (60 % der Beurteilung) fristgerecht über Moodle abgegeben. Zu Semesterende folgt eine Abschlussprüfung (40 % der Beurteilung).

Arbeitsaufträge:
i. Kritische Bewertung von Unterrichtsmaterialien
ii. Gestaltung von Unterrichtsmaterialien
iii. methodische Einbindung bestimmter Sozialformen im Unterricht
iv. methodische Einbindung bestimmter Medien im Unterricht
v. Konzept zu Lehr- und Lernsettings (Kreativworkshop)

- Alle Arbeitsaufträge müssen auf Moodle termingerecht und vollständig hochgeladen werden.
- Prüfungsvorbereitung
- Fachaufsätze als Pflichtlektüre; Medienaufgaben (termingerecht, Teil des Prüfungsstoffs)
- Mitarbeit: aktive Beteiligung, konstruktive Diskussionsbeiträge, Einbringung in Gruppenarbeit

Prüfung:

- Prüfung muss positiv sein, damit LV positiv abgeschlossen werden kann, Prüfung kann bei negativer Beurteilung einmal wiederholt werden
- Fragen zu theoretischen Grundlagen
- Fragen zur Fachdidaktik und methodisch-didaktischen Umsetzungsmöglichkeiten
- Bearbeitung eines praktischen Beispiels / Lösung einer konkreten Problemstellung unter Anwendung der erworbenen Kenntnisse

Für einen positiven Abschluss der LV müssen beide Beurteilungsgebiete (Arbeitsaufträge + Prüfung) positiv sein.

Wenn Sie zur Abschlussprüfung antreten und die Prüfung negativ beurteilt wird, werden Sie vorerst nicht beurteilt und können die schriftliche (Teil)Prüfung einmal wiederholen.

Sind Sie zu einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung angemeldet, nehmen jedoch nicht teil ohne sich während der Abmeldefrist über Univis abzumelden, werden Sie für diese Lehrveranstaltung negativ beurteilt. Bei einer negativen Beurteilung muss die gesamte Lehrveranstaltung wiederholt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Proseminar wird in Form einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung abgehalten. Dies erfordert:
-konstruktive Mitarbeit in der LV (20 % der Beurteilung)
-Zeitgerechte Abgabe schriftlicher Arbeitsaufträge (40 % der Beurteilung) auf moodle
-schriftliche Prüfung (40 % der Beurteilung) am Semesterende

Es besteht Anwesenheitspflicht (max. 3 Fehleinheiten)

Wenn Sie zur Abschlussprüfung antreten und die Prüfung negativ beurteilt wird, werden Sie vorerst nicht beurteilt und können die schriftliche (Teil)Prüfung einmal wiederholen.

Sind Sie zu einer prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung angemeldet, nehmen jedoch nicht teil ohne sich während der Abmeldefrist abzumelden, werden Sie für diese Lehrveranstaltung negativ beurteilt. Bei einer negativen Beurteilung muss die gesamte Lehrveranstaltung wiederholt werden.

Prüfungsstoff

Inhalte der LV
Verbindung von Theorie und Praxis
Auseinandersetzung mit Sozialformen, Methoden und Medien

Literatur

Gudjons, Herbert(2000): Methodik zum Anfassen. Bad Heilbronn.
Sitte, Wolfgang und Wohlschlägl, Helmut (Hrsg.): Beiträge zur Didaktik des "Geographie und Wirtschaftskunde"-Unterrichts - Virtuelle Fachdidaktik Bibliothek
Rolfes, M. und Uhlenwinkel, A. (2013): Metzler Handbuch 2.0. Westermann Verlag, Braunschweig.(Auswahl)
Wüthrich, Christoph(2013): Methodik des Geographieunterrichts. Westermann.Braunschweig
Haubrich, Hartwig, Reinfried, Sibylle(Hrsg.)(2015): Geographie unterrichten lernen. Cornelsen (Auswahl)
Mattes, Wolfgang (2014): Methoden für den Unterricht.Schöningh.Paderborn.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(L1-f3) (BA UF GW 03)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:25