Universität Wien FIND

290267 VO Grundzüge der Wirtschaftsgeographie Chinas (2016W)

Regionalökonomische Entwicklungsprozesse und regionale Disparitäten

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 29 - Geographie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 27.10. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 03.11. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 10.11. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 17.11. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 24.11. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 01.12. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 15.12. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 12.01. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Donnerstag 19.01. 14:15 - 15:45 Hörsaal II NIG Erdgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Grundziel ist Verständnis für folgendes:
Die historische Kontinuität der chinesischen Zivilisation ist wesentlich durch Einheit, aber auch durch hohe Differenziertheit und die gleichzeitigen Kohäsionsprozesse bestimmt. Die Spanne im Wohlstandgefälle innerhalb der Regionen Chinas ist groß und ähnlich der in der EU.
Insgesamt sollen aufgrund der Dimension des Themas Grundzüge und Schwerpunkte dargestellt werden. Es soll aufgrund der rapiden Veränderungen sowohl geschichtliche Hauptlinien wie auch neueste Entwicklungen berücksichtigt werden.
Es wird angestrebt Powerpoint-Präsentationen vorab verfügbar zu machen. Fragen und Diskussionsbeiträge werden als wichtig betrachtet. Die Lektüre vorbereitender Literatur ist wünschenswert und zweckmäßig
Die Lehrveranstaltung ist offen für Studierende aller Studienrichtungen.
Überblick zum Inhalt:
Änderungen vorbehalten; Untergliederungen werden noch verfeinert
1. Einstieg
Überblick
Aktuelle Entwicklung und Konflikte
Räumliche Konfiguration der chinesischen Zivilisation
20 Worte Chinesisch + Phonetik
Klärung des Ausgangswissen; Wünsche; Diskussion

2.China ohne Geschichtsbetrachtung nicht verstehbar
Beschleunigung der Entwicklung ab etwa 2000
Betrachtung über etwa ein halbes Jahrhundert zurück
Betrachtung über 200 Jahre zurück
Betrachtung über ein halbes Jahrtausend zurück
Vergleiche: Regionen in Europa und China
Chinesische Innovationssysteme in der Geschichte
Chinesische Nicht-Expansion oder europäische Expansion ein Rätsel?
Die "Billig-Arbeitskraft-Falle" (Elvin)

3.Chinesische Wirtschaft-Basics
Hohes BIP-Wachstum seit über 3 Jahrzehnten
Extrem hohe Investitionsraten
Wirtschaftsleistung pro Kopf kommt an einige Staaten im europäischen Raum heran
Exportproduktion und Außenhandelsüberschüsse
Dominanz der Industrie wie sonst kaum wo
Privatisierung, Eigentum, FDI, Gewinne
Neues Gefüge von Klassen und soziale Schichten
Regulierung - Makrosteuerung
Arbeitsverhältnisse

4. Chinas Großräume im Überblick
Provinzen - regierungsunmitelbare Städte - autonome Regionen; Sonderverwaltungszonen, Nordostchina, Nordchina-Beijing, Ostchina- Shanghai, Südchina inkl. Hongkong; Shenzhen; Kanton; Perlflussdelta, Zentralchina, Südwestchina; Tibet, Nordwestchina

5. Demografie und Arbeit
(Regionale) Demografie
Einkindpolitik
Alterstruktur als Entwicklungsbremse?
Sprachen
Minderheiten
Migration
Wanderarbeit
Arbeitsverhältnisse und -konflikte

6. China in Wertschöpfungsketten; Industriebranchen
Industriegeografie
Einzelne Branchen
Geografie der Dienstleistungen
Verkehrsgeografie
Chinas Stellung in der internationalen Arbeitsteilung
Globale Wertschöpfungsketten
Wertschöpfungsketten innerhalb Chinas

7 Landwirtschaft
Chinas Landwirtschaft im Vergleich
Agrargeografie
Chinas Dörfer
Ökologische Grenzen der Intensivierung der Landwirtschaft
Bestimmen Chinas Bauern den Lauf der Welt?

8. Urbanisierung
Städte im Wandel
Stadt-Land Gegensätze
(Bald an die 200) Millionenstädte
Chinesische Megacities

9 Regionale Disparitäten
(Stark boomende) Küstenregionen
Inlandsregionen
Periphere Regionen
Internationale Disparitätenvergleiche

10 Historische Entwicklung der Regionen
Verschiebungen des Zentrums der Mitte; Einheit;
im Vergleich zu Europa
Komplementarität
Kohäsion
Standortperspektiven

11 Rohstoffe; Energie
Import und Export von Rohstoffen
Kohleland China
Alternativenergien
Energieeffizinez
Gesellschaftlicher Stoffwechsel

12. Chinas größte Herausforderung
Ökologische Lage
Folgen des Klimawandels
Zu vie und zu wenig Wasser
Erosion und Wüstenbildung
Nachhaltigkeitskonzepte
Umweltpolitik
Grünes BIP
Perspektiven

13 Regionalpolitik und Räumliche Wirtschaftspolitik in China
Stellung und Bedeutung der Provinzregierungen
Konzepte der Regionalpolitik
Konzepte der ländlichen Entwicklung
Nachhaltigkeitskonzepte
Räumlicher Ausgleich in Kohäsion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussprüfung, 28.6.2012

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung
Das Verständnis langfristiger geschichtlicher Veränderungen ermöglicht realistische Vergleiche insbesondere mit europäischen Regionen und Ländern durch Kenntnis der Vielfalt und Besonderheiten der Regionen Chinas, der unterschiedlichen regionalen Ausstattungen und ihre Komplementarität. So kann die heutige rapide Entwicklung Chinas und seine Rolle in der Weltwirtschaft analysiert und in ihrem Potential abgeschätzt werden und Probleme können im Vergleich beurteilt werden: China ist in etwa fast so groß wie Europa und hat etwa doppelt so viele EinwohnerInnen. Die territoriale Differenziertheit Chinas nach 22 Provinzen (Taiwan nicht inkludiert), 4 regierungsunmittelbaren Städten, 5 autonomen Regionen und 2 Sonderverwaltungszonen (Hongkong, Macao) ist sehr ausgeprägt.

Prüfungsstoff

siehe Inhalt

Literatur

o Veeck, Gregory; Pannell Clifton W.; smith Christopher J.; Huang Youqin (2007): China's geography; globalization and the dynamics of political, economic, and social change
o Klausing, H., Maryanski A., Schultze E. (1989): China - ökonomische und soziale Geographie

Weiters:
o Chiao-Min Hsieh, Max Lu (eds) (2003): Changing China: A Geographical Appraisal
o Benewick Robert , Hemelryk Donald Stephanie (2009): The State of China Atlas: Mapping the World's Fastest-Growing Economy. 3rd ed
o Zheng Ping (1999): Chinas Geographie; Natur-Wirtschaft-Kultur. Beijing
o De Blij, Harm (2007): Why geography matters - three challenges facing America: climate change, the rise of china, and global terrorism
o Clegg, Jenny (2009): China's Global Strategy: Toward a Multipolar World: Towards a Multipolar World
o Maddison, Angus (1999): Chinese Economic Performance in the Long Run, 1820-1992 OECD. Paris


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(MG-S3-NPI) (MG-S6-NPI) (L2-d2, L2-d-zLV) (UF MA GW 02)

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:57