Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

290405 PR Physiogeographisches Geländepraktikum, Gruppe A und B (Ötztaler Alpen - Obergurgl) (2016S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 29 - Geographie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Geländepraktikum findet vom 14.08.2016 bis 21.08.2016 statt (Achtung! Verpflichtende Vorbesprechung: 7.03.2016, 17:00, HS 4C)

Montag 07.03. 17:00 - 19:00 Hörsaal 4C Geographie NIG 4.OG C0409

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Erlernen und Anwenden von Methoden der allgemeinen Physischen Geographie im Gelände anhand konkreter Fragestellungen, mit besonderem Schwerpunkt im Bereich der Geomorphologie (Massenbewegungen, Glaziologie), Klimatologie und Hydrologie.

Ziele: 1.) Erkennen, Beschreiben und Verstehen geomorphologischer Prozesse und Formen des Hochgebirges und Alpenraumes. 2.) Handhabung einschlägiger Feld-, Mess-, und Laborgeräte. 3.) Durchführung verschiedener Kartierungstechniken.
Die vorgegebenen Ziele sollen durch Anwendung von Methoden der physischen Geographie in Gruppenarbeit erreicht und die sichere Handhabung von Geräten geübt werden. Es wird dabei auf bereits vorhandenes Basiswissen von Grundlehrveranstaltungen, die Voraussetzung sind, zurückgegriffen.

Ablauf: Zu Beginn des Geländepraktikums wird durch die Lehrveranstaltungsleitenden eine physio-geographische Einführung in den Untersuchungsraum gegeben. Entsprechend der oben formulierten Ziele folgt die eigenständige Erarbeitung unterschiedlicher Themen und Methoden sowie die Auswertung und Interpretation der gewonnen Daten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Endnote ergibt sich aus drei Teilleistungen: 1.) Aktive Teilnahme am Geländepraktikum und Präsentation eines Einzelthemas im Gelände 2.) Schriftliche Einzelarbeit 3.) Schriftliche Gruppenarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht bei der Vorbesprechung! Keine spätere Anreise, kein früheres Abreisen während des Geländepraktikums möglich. Die maximal erreichbare Punktezahl beträgt 42 (aktive Teilnahme und Präsentation: 11 Punkte; Einzelarbeit: 17 Punkte, Gruppenarbeit: 14 Punkte)

Prüfungsstoff

Vorträge, Gruppenarbeiten im Gelände

Literatur

Fohrer et al. (2016): Hydrologie. UTB.
Goudie, A. (1998): Geomorphologie: Ein Methodenhandbuch für Studium und Praxis. Springer.
Zepp, H. (2014): Geomorphologie: Eine Einführung. UTB.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(B11-6.2)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:42