Universität Wien FIND

300016 SE Wissenschaftskommunikation für die Praxis (2018S)

Professionelle Medienarbeit

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Beginn: Do., 8. März 2018 um 16:00
Ort: Seminarraum Anthropologie, Althanstr. UZA 1, Ebene 2, Spange 1 West

Donnerstag 08.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG (Vorbesprechung)
Donnerstag 15.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 22.03. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 12.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 19.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 26.04. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 03.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 17.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 24.05. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 07.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 14.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 21.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG
Donnerstag 28.06. 16:00 - 17:30 Seminarraum Anthropologie, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14 2.001 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Um wissenschaftliche Ergebnisse klar und zielgruppenadäquat an Partner, Auftraggeber und Öffentlichkeit kommunizieren zu können, werden Theorie und Praxis der verschiedenen medialen Formen, des Journalismus aber auch des professionellen Schreibens vermittelt
Techniken:
* Wissenstransfer: Medienkunde, Verpflichtung der Wissenschaft zu moderner Öffentlichkeitsarbeit
* Schreibtechniken: Formen des Printjournalismus, Blogs, Tweets, creative writing)
* öffentliche Auftritte (Diskussionsveranstaltungen, Medien-Interviews, Vorträge) souverän absolvieren
* Verhandlungsführung und kommunikative Kompetenz in Arbeitsgruppen und Projekten
Ziel:
Am Ende des Semesters wurde gemeinsam im Redaktionsteam eine Zeitschrift erstellt, finanziert und präsentiert
Für HörerInnen aller Fakultäten, die LV muss an der Uni Wien mitbelegt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

LV mit prüfungsimmanentem Charakter

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kompetente aktive Nutzung verschiedener Print-, online und Video-Medien
Erlernen von Schreibtechniken und Anzeigenakquisition
Fähigkeit zur transdisziplinären Vermittlung komplexen Fachwissens
Produktion einer Zeitschrift, inkl. Redaktionsplan und Marketing
Steuern und Leiten von Teams und Arbeitsgruppen durch klare Anweisungen

Prüfungsstoff

Nach kurzen Theorie-Inputs erhalten die TeilnehmerInnen einzeln oder in Kleingruppen Aufgaben, die entweder gleich vor Ort oder bis zur nächsten LV zu bearbeiten sind.
Ausführliches und individuelles Feedback zu den Präsentationen
Am Ende der LV soll eine Zeitschrift in gedruckter Form vorgelegt werden

Literatur

Svenja Hagenhoff et al., Neue Formen der Wissenschaftskommunikation, Universitätsverlag Göttingen
Beatrice Dernbach, Christian Kleinert, Herbert Münder (Hrsg.): Handbuch Wissenschaftskommunikation, Springer VS Verlag

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-WZB, WZB

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43