Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300034 SE Botanische Sammlungen und Artenschutz (2019W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 14.10. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 21.10. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 28.10. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 04.11. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 18.11. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 25.11. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 02.12. 09:15 - 12:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Montag 09.12. 09:15 - 12:00 Seminarraum (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar stellt an Beispielen aus dem Botanischen Garten der Universität Wien Wechselwirkungen zwischen internationalen Artenschutzübereinkommen und wissenschaftlichen Sammlungen vor

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

verpflichtend: 1-2 Referate pro TeilnehmerIn (abhängig von der Zahl der TeilnehmerInnen). Weitere beurteilte Leistungen: Ad-hoc Beiträge (mündlich/schriftlich) inkl. Mitarbeit im Kurs. Mindestanforderung für positive Beurteilung: Summe der Bewertung des(r) Referate(s) und der ad-hoc-Beiträge über 50% der Gesamtpunkte.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnisse über internationale Arten- und Naturschutzübereinkommen. Erfahrungen mit der Umsetzung solcher Übereinkommen in forschungsnahen Bereichen, insbesondere beim Management wissenschaftlicher Lebendsammlungen

Prüfungsstoff

Vorträge, Literaturarbeit, Referate der Studierenden, Praxiserfahrungen aus dem Botanischen Garten

Literatur

CITES und Pflanzen: http://www.cites.at/filemanager/download/20912/
IPEN: http://www.bgci.org/resources/ipen/
KIEHN M., 2002: Botanische Gärten und das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD): http://www.raumberg-gumpenstein.at/c/index.php?option=com_docman&task=doc_view&gid=1062&Itemid=100103
LOBIN W., VON DEN DRIESCH M., KLINGENSTEIN M., VAN DEN WOLLENBERG B., DELMAS M., HELMINGER T., KIEHN M., LAINE K., SCHUMACHER F., WALDREN S., 2004: International Plant Exchange Network (IPEN). An exchange system for botanic gardens for non-commercial purposes according to the CBD. –- in: STOLPE G., FISCHER W. (eds.): Promoting CITES-CBD Cooperation and Synergy. – BfN Skripten 116, 231-234.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MNB W-3

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21