Universität Wien FIND

300063 VO Biodiversität tropischer Korallenriffe (2019W)

Einführung in die Artenvielfalt der Evertebraten und Vertebraten tropischer Riffe, mit besonderer Berücksichtigung der Aspekte Umweltschutz und Tourismus

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Ort: Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien. UZA 1, Ebene 2, Seminarraum COSB 2.022
Vorbesprechung und Beginn: 10.10.2019, 14:15h
Vorlesungen: Donnerstag 14:15h-16:00h

Donnerstag 10.10. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 17.10. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 24.10. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 31.10. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 07.11. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 14.11. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 28.11. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 05.12. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 12.12. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 09.01. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 16.01. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 23.01. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG
Donnerstag 30.01. 14:15 - 16:00 COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.022 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Tropische Korallenriffe bedecken 0,1-0,2 % der globalen Meeresoberfläche. Trotz dieses winzigen Flächenanteils beherbergen sie etwa ein Drittel der bisher beschriebenen marinen Arten. Sie tragen ca. 10 % der Proteinversorgung aus dem Meer bei. Eine ihrer wichtigsten Funktionen ist der Erosions Schutz der Küsten. Ein EU-Bericht veranschlagt die Servicefunktionen der Korallenriffe auf bis zu 1,2 Millionen US$ pro Hektar und Jahr. Durch Bedrohungen auf lokaler und globaler Ebene sind viele Korallenriffe gefährdet. Um die teilweise dramatische Degradierung der Riffe und deren Folgen zu erkennen ist eine gründliche Artenkenntnis der Riffgemeinschaft eine grundlegende Voraussetzung.
A) Einführung
- Verbreitung und Typen tropischer Korallenriffe.
- Gefahren: Erwärmung, Versauerung, Meeresspiegel Anstieg, Überfischung,
Eutrophierung, Sedimentation, Tourismus.
B) Artendiversität
- Kalkrotalgen bis Meeresschildkröten: Vielfalt, Lebensräume und Biologie
charakteristischer Riffbewohner.
- Schwerpunkte:
Corallinacea; Porifera; Helioporida, Alcyonaria, Gorgonaria; Scleractinia, Actiniaria, Zoantharia, Antipatharia; Gastropoda, Bivalvia, Cephalopoda; Polychaeta; Crustacea; Crinoidea, Asteroidea, Echinoidea, Holothuroidea; Ascidiacea, Chondrichthyes, Osteichthyes, Chelonidea.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung
Datum: n.Ü.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der praxis-orientierte Zugang vermittelt neben der Artenkenntnis auch grundlegende Zusammenhänge zwischen dem Schutz und der touristischen Nutzung tropischer Korallenriffe. HörerInnen dieser Vorlesung wird dadurch ein wichtiges Hilfsmittel für ihre spätere Berufskarriere geboten.

Prüfungsstoff

Der Vortragende arbeitete als Leiter einer kleinen meeresbiologischen Station 13 Jahre auf einer der größten Malediveninseln und dokumentierte die Riffentwicklung. Ein umfangreiches Archiv an aktuellen Unterwasser Photos und Monitoring Daten steht daher zur Verfügung und ist, zusammen mit Beispielen aus dem Roten Meer, der Karibik und dem Pazifik, ein wesentlicher Teil der Vorlesung. Die Präsentation der Photos verleiht direkten Einblick in den Lebensraum, der verbale Teil ergänzt den Inhalt in taxonomischer und ökologischer Hinsicht.

Literatur

GOLDBERG,W.M. (2013). The Biology of Reefs and Reef Organisms. The University of Chicago Press. 401pp. ISBN 978-0-226-30168-6
GOSLINER,T.M., BEHRENS,D.W. & WILLIAMS,G.C. (1996). Coral Reef Animals of the Indo-Pacific. Sea Challengers. 314pp. ISBN 0-930118-21-9
HUMANN,P., DELOACH,N. & WILK,L. (2015). Reef Creature Identification. Florida, Caribbean, Bahamas. 295pp. New World Publications. ISBN 978-1-878348-53-1
KNOWLTON,N., BRAINARD,R.E., FISHER,R., MOEWS,M., PLAISANCE,L. & CALEY,M.J. (2010). Coral Reef Biodiversity, in Life in the World's Oceans: Diversity, Distribution and Abundance (ed. A.D.McIntyre). Wiley-Blackwell, Oxford. 361pp. ISBN 9781405192972
LIESKE,E. & MYERS,R.F. (1994). Korallenfische der Welt. Jahr Verlag. 398S. ISBN 3-86132-112-2
REID,C., MARSHALL,J., LOGAN,D. & KLEINE,D. (2009). Coral Reefs and Climate Change. The Guide for Education and Awareness. Coral Watch, The University of Queensland, Brisbane. 256pp. ISBN 9780646523606
RICHMOND,M.R. (ed.)(1997). A guide to the Seashores of Eastern Africa and Western Indian Ocean Islands. Sida. 448pp. ISBN 91-630-4594-X
SCHUHMACHER,H. (1991). Korallenriffe. Verbreitung, Tierwelt, Ökologie. BLV. 275 S. ISBN 3-405-13614-8
SHEPPARD, C.R.C., DAVY, S.K. & PILLING, G.M. (2010). The Biology of Coral Reefs. Oxford University Press. ISBN 978-0-19-856635-6
SPALDING, M.D., RAVILIOUS,C. & GREEN,E.P. (2001). World Atlas of Coral Reefs. University of California Press. 424pp. ISBN 0-520-23255-0
SPOTILA, J.R. (2004). Sea Turtles. Johns Hopkins University Press. 227pp. ISBN 0-8018-8007-6
VERON,J. & STAFFORD-SMITH,M. (2000). Corals of the World. Vol.I,II,III. AIMS and CRR. 463pp, 429pp, 490pp. ISBN 0642322368, 0642322376, 0642322384.
WILKINSON,C. (2008). Status of coral reefs of the world:2008. Global Coral Reef Monitoring Network and Australian Institute of Marine Science, Townsville. 298pp.
Websites:
Australian Institute of Marine Science (AIMS); www.aims.gov.au
Census of Coral Reef Ecosystems (CReefs); www.creefs.org
Intergovernmental Panel of Climate Change (IPCC); www.ipcc.ch
National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA); www.noaa.gov
ReefBase; www.reefbase.org

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WZB, LA-BU FW

Letzte Änderung: Di 24.09.2019 15:48