Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300131 PP Interdisziplinäres Projektpraktikum UF BU: grüne Gentechnik in Lebensmitteln, Methoden und Kontrolle (2018W)

green genetic engineering in food, technology and control

4.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-NÖ

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung und Einstieg in die Thematik am 03.10.18 13:30-16:00 AECC Biologie, Porzellangasse4, Multifunktionsraum 3OG, Anwesenheit unbedingt erforderlich!

weitere Termine:
10.10.18 13:30-18:00 Vienna Open Lab, Bohrgasse
17.10.18 13:30-18:00 Vienna Open Lab, Bohrgasse
07.11.18 13:30-18:00 AECC, Porzellangasse, Multifunktionsraum
14.11.18 13:30-17:00 AECC, Porzellangasse, Multifunktinsraum
21.11.17 13:30-17:00 Vienna Open Lab, Bohrgasse
12.12.17 13:30-15:00 AECC, Porzellangasse, Multifunktionsraum
09.01.18 13:30-17:00 AECC, Porzellangasse, Multifunktionsraum
23.01.18 13:30-16:00 AECC, Porzellangasse, Multifunktionsraum


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Themenstellung "gentechnisch veränderte Lebensmittel" wird in dieser LV als Grundlage für die Entwicklung, Durchführung und Reflexion von Unterrichtseinheiten genommen, in denen gesellschaftlich aktuelle Problemstellungen mit SchülerInnen beforscht werden. Im Zuge dessen werden zentrale biologische Konzepte erarbeitet (u.a. Methoden der Gentechnik; Auswirkungen von gentechnisch veränderten Lebensmitteln auf Mensch und Natur), die unterschiedlichen Interessen der beteiligten Stakeholder in Erfahrung gebracht (Lebensmittelindustrie, Naturschutz, Verbraucherschutz, etc.) sowie zugrundeliegende Werthaltungen aufgedeckt.
Ziel ist die Mündigkeit von SchülerInnen im Umgang mit komplexen, kontroversen Themen, die keine einfachen Lösungen anbieten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

die LV hat immanenten Prüfungscharakter

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Voraussetzung für die Teilnahme sind Interesse an und gute Kenntnisse über Genetik (molekulare Grundlagen der Genetik, Transformation, Transduktion, Konjugation, Plasmide, Transposons, usw.)

Für einen positiven Abschluss der LV ist die Teilnahme an 7 der 9 Block-Termine (bzw. 25 Stunden Anwesenheit) erforderlich. Bitte beachten Sie die unterschiedliche Dauer und Veranstaltungsorte der einzelnen Blöcke!

Prüfungsstoff

Forschendes Lernen (Inquiry-Based Science Education - IBSE) und Lernen an gesellschaftlich und wissenschaftlich relevanten Problemstellungen (Socio-Scientific Issues-Based Learning - SSI).

Literatur

wird in der LV bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF BU 09

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 13:54