Universität Wien FIND

300136 PP Populationsbiologie heimischer Amphibien (2018S)

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

ACHTUNG ÄNDERUNG !
Die Vorbesprechung findet am 05.03.2018 ab 15:00 Uhr im Konferenzzimmer 1.015 statt (sog. Konferenzraum Zoologie, direkt neben dem Sekretariat Organismische Systembiologie), UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien
Termine: n. Ü. bei der VB


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Projektpraktikum werden aktuelle Fragestellungen und Methoden der Populationsbiologie behandelt, als Studienobjekte dienen Amphibien in Wien. Der Schwerpunkt liegt auf Fang-Wiederfang-Untersuchungen (individuelle fotografische Registrierung, um Populationsgrößen und Aktionsräume der Individuen abzuschätzen) an Feuersalamandern, Wechselkröten, Gelbbauch- und Rotbauchunken.

Ziele: Verständnis für aktuelle Fragestellungen in der Evolutionsökologie, Kenntnis der Lebensgeschichte heimischer Amphibien, Fähigkeit zur praktischen Anwendung populationsbiologischer Arbeitsmethoden im Freiland, Übung im Verfassen wissenschaftlicher Berichte.

Methode: Diskussion wissenschaftlicher Literatur, praktische Freilandarbeit in Kleingruppen, Datenauswertung, Verfassen eines Berichts über die Forschungsergebnisse.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilung aufgrund der Leistungen während der praktischen Arbeit und des Abschlussberichts.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindesterfordernisse: 50 Stunden Freilandarbeit, Protokoll
Beurteilungsmaßstab: 40% praktische Arbeit und mündliche Präsentation, 60% schriftliche Arbeit (30% für Genauigkeit der Datenaufnahme und Dokumentation, 30% für sprachliche und inhaltliche Gestaltung des Protokolls)

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BOE 13, BZO 13, B-BZO 13, B-BOE 13

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43