Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

300138 UE Assessing plant diversity in the field - Botanical Excursions in Eastern Austria (2016S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

.
Sa., 1. Oktober 2016 Neusiedler See region: Seewinkel + Kalvarienberg/Neusiedl + Zitzmannsdorfer Wiesen + Schwadorfer Holz

.
Topics: Pannonian forests, dry and wet grasslands, halophytic vegetation
.
Meeting point: 1030 Wien, Rennweg 14
Departure: 7.30
Return: 19.00
.
At lunchtime it is possible to visit a restaurant in Illmitz.
.
Equipment: At that time of the year it can be quite cold in the morning - suitable clothing!
.
Registration: NOT LATER THAN Tuesday, 27.9., at the office (Sekretariat), Rennweg 14.
With the ERASMUS students we have been to Seewinkel already at the end of June. Therefore I don't think, that we will be more than 10 persons max. this time. To keep the costs low, I want to go by private car. Is there anybody among you, who could come by private car? In this case, please, write an E-Mail to me: luise.ehrendorfer@univie.ac.at.
.
.
.
Maximum costs for all excursions: about 150 Euros (Season tickets for public transport in Vienna and reduced railway tickets make the excursions less expensive).

Donnerstag 03.03. 17:30 - 18:30 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

An acht Exkursionstagen wird ein vertiefender und erweiterter Blick auf Flora, Vegetation und Ökologie des nordöstlichen Österreich geboten. Dabei kommen auch vegetationsgeschichtliche, geologische und bodenkundliche sowie naturschutzfachliche Aspekte nicht zu kurz. Die landschaftlich attraktiven Exkursionsziele (Pannonische Lebensräume inklusive der Salzstandorte im Seewinkel, Donauauen, Kalk- und Flyschwienerwald, Stuhleck und Schneealpe) erlauben an typisch ausgeprägten Vegetationstypen die relevanten ökologischen, vegetationskundlichen und floristischen Themen entlang eines Transekts von den Tieflagen bis in die alpine Stufe zu erarbeiten. Botanische Grundkenntnisse werden erwartet. Es wird empfohlen parallel zu den Exkursionen die Vorlesung "Flora und Vegetation Mitteleuropas" zu besuchen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurztests (je 8 Punkte) am Ende von sieben Exkursionstagen unter Verwendung der Mitschrift.
Mindestpunkteanzahl für eine positive Bewertung: 29.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Absolventinnen und Absolventen kennen in den verschiedenen Höhenstufen des nordöstlichen Österreichs die wichtigen Vegetationstypen und ihre bezeichnenden Farn- und Blütenpflanzen in Abhängigkeit von den abiotischen Standortsfaktoren. Die Studierenden verfügen über eine vertiefte Kenntnis der raum-zeitlichen Entwicklung der Flora und Vegetation und erkennen anthropogene Einwirkungen.

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltungsinhalte, die im Rahmen der Geländeübung erarbeitet und dikutiert werden.

Literatur

Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol (M. A. Fischer & al.)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MBO 5, MEC-9

Letzte Änderung: Sa 26.02.2022 00:27