Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300140 UE Community phylogeny of animals (2019S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 12 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung 05.03.2019 11-11:45 Hörsaal Fakultátszentrum f. Biodiversität (Rennweg 14)
Kurs: 18.03.2019 - 29.03.2019 täglich 13-17h Übungsraum 1 Fakultátszentrum f. Biodiversität (Rennweg 14)

Dienstag 05.03. 11:00 - 11:45 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Montag 18.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Dienstag 19.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Mittwoch 20.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Donnerstag 21.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Freitag 22.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Montag 25.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Dienstag 26.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Mittwoch 27.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Donnerstag 28.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Freitag 29.03. 13:00 - 17:00 Übungsraum 1 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Teilnehmer dieses Kurses lernen Methoden und Anwendungen von Community-Phylogeny-Ansätzen kennen. Beispielsweise wird die Artenzusammensetzung von Tiergemeinschaften entlang von Umweltgradienten (Höhengradienten, Landnutzung, klimatische Gradienten) in einem evolutionär-phylogenetischen Kontext untersucht. Dieser Kurs vermittelt sowohl theoretische als auch praktische Aspekte der Nutzung von DNA-Sequenz-Daten in Kombination mit biologischen Community-Daten.

Folgende Aspekte werden behandelt:

1. Einführung in die theorischen Konzepte von Community-Phylogeny-Anwendungen.
2. Strategien und Methoden für die Datenakquise aus Online-Datenbanken werden besprochen und in der Praxis durchgeführt.
3. Eine Einführung in die Methoden der Phylogenierekonstruktion wird gegeben.
4. Gebräuchliche Maße zur Quantifizierung von Phylogenetischer Diversität werden vorgestellt und in der Praxis verwendet.
5. Die erzielten Ergebnisse werden diskutiert und kritisch reflektiert.

Die Studierenden werden ersucht, ihren eigenen Rechner zum Kurs mitzubringen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, einen eigenen Rechner mitzubringen, geben Sie das bitte bei der Vorbesprechung bekannt. Rechner mit Windows, MacOS und Linux sind gleichermaßen geeignet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Studierenden werden in Zweiergruppen in sich abgeschlossene Themen bearbeiten.

Aktive Teilnahme am Kurs wird erwartet. Insbesondere in Form von Diskussionsteilnahme, Eigeninitiative bei im Kurs zu lösenden Aufgaben und der eigenständigen Literaturrecherche.

Die Studierenden sollen durch Verfassen eines schriftlichen Abschlussberichts zeigen, dass sie in der Lage sind, die relevanten Aspekte der im Kurs bearbeiteten Themen zu erkennen und diese in einer schriftlichen Arbeit darzustellen. Die gewonnenen Ergebnisse sollen dabei interpretiert und mit der aktuellen Literatur in Bezug gesetzt werden. Dieser Bericht ist in englischer Sprache zu verfassen; die Länge des Berichts soll ca. 4000 bis 6000 Wörter betragen. Detailierte Instruktionen werden am ersten Kurstag bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für einen positiven Abschluss dieser Lehrveranstaltung sind folgende Kriterien zu erfüllen:

1. Aktive Teilnahme am Kurs
2. Abgabe eines schriftlichen Berichts in einer Rohfassung bis spätestens 31.05.2019. Die Endfassung muss spätestens zum 30.06.2019 abzugeben.
3. Im Kurs besteht Anwesenheitspflicht an allen Kurstagen inklusive der Vorbesprechung am 05. März. Maximal zwei Fehltage sind zulässig.

Die Gesamtnote setzt sich wie folgt zusammen:
30% Mitarbeit im Kurs
70% Schriftlicher Bericht

Prüfungsstoff

Literatur

Tucker et al. 2017. A guide to phylogenetic metrics for conservation, community ecology and macroecology. Biological Reviews. 92: 698-715. https://doi.org/10.1111/brv.12252

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MEC-9, MZO W-2, MZO W-7, M-WZB

Letzte Änderung: Do 31.01.2019 09:08