Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300188 PP Stoffkreisläufe terrestrischer Ökosysteme (2016S)

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Vorbesprechung am 3.3.2016, 14-15 Uhr im Konferenzraum Ökologie.

Das Projektpraktikum "Stoffkreisläufe Alpiner Ökosysteme" findet geblockt von 19.-28. September 2016 im Rauristal (Salzburger Hohe Tauern) und in den Labors von TER (Department für Mikrobiologie und Ökosystemforschung) in Wien statt.

Die Kosten des Praktikums werden ca. 35 Euro/Tag (Halbpension) betragen für eine Woche Aufenthalt im Rauristal. Die Fahrtkosten betragen etwa 68 Euro (Halbpreis ÖBB), bei Fahrgemeinschaften etwas weniger.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 12 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung am 3.3.2016, 14-15 Uhr im Konferenzraum Ökologie.

Das Projektpraktikum "Stoffkreisläufe Alpiner Ökosysteme" findet geblockt von 19.-28. September 2016 im Rauristal (Salzburger Hohe Tauern) und in den Labors von TER (Department für Mikrobiologie und Ökosystemforschung) in Wien statt.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Projektpraktikum werden ökosystemare Prozesse alpiner Ökosysteme unterschiedlicher Höhenstufen und unterschiedlicher Vegetationszusammensetzung analysiert und charakterisiert. Dabei werden modernste Methoden der Ökosystemforschung und zwar sowohl Freilandmethoden, wie auch Labormethoden zur Anwendung gebracht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Praktische Mitarbeit im Feld und Labor. Müdliche und schriftliche Präsentation der Ergebnisse.
Schriftliche Leistung (60%), Mitarbeit und mündliche Leistung (40%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In diesem Kurs soll den Studenten ein vertieftes Verständnis der wichtigsten ökosystemaren Funktionen und deren enge Verbindung (Wasser-, Kohlenstoff- und Nährstoffhaushalt), am Beispiel von alpinen Ökosystemen, vermittelt werden.

Prüfungsstoff

Praktische Arbeit im Feld kombiniert mit chemischen Analysen im Labor. Seminarbeitrag. Es werden Messungen des ökosystemaren Gasaustausches (Wasser und Kohlendioxid), der pflanzlichen und mikrobiellen Biomasseverteilung, der Nährstoffverteilung und -rezyklierung durchgeführt und auf Ökosystemniveau integriert und interpretiert.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B-BOE 12, B-BOE 13, B-BPF 9, B-BPF 10, BOE 12, BOE 13, BBO 9, BBO 10

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:43