Universität Wien FIND

300208 VO Life history evolution: Warum leben Elefanten länger als Fliegen ? (2018W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch, Englisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Erster Termin: 9.10. 2018 (am 2.10. findet noch keine Vorlesung statt)

Dienstag 02.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 09.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 16.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 23.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 30.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 06.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 13.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 20.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 27.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 04.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 11.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 08.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 15.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 22.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG
Dienstag 29.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal 2 UZA 1 Biozentrum 2.249 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Life history evolution verbindet Ökologie mit Evolutionsbiologie und versucht zu erklären, wie es zu der Vielfalt von Lebenszyklen kam, die wir beobachten. Die "Theorie der Lebensgeschichte" sucht also nach Erklärungen wie Organismen durch Evolution, allen voran natürliche Selektion, phänotypisch geformt werden, damit sie ihre Lebenszeit und Nachkommenschaft maximieren.

Sie lernen die Mechanismen der Evolutionsbiologie hinsichtlich der Lebensweise von Organismen zu interpretieren.
Grundkenntnisse in der Evolutionsbiologie sowie der Ökologie sind von Vorteil aber nicht Voraussetzung.

Mit folgenden Fragen werden wir uns in der Vorlesung befassen:

Warum sind Organismen groß oder klein?
Wann in ihrem Leben pflanzen sie sich fort?
Warum haben sie viele oder wenige Nachkommen?
Wie oft pflanzen sie sich fort?
Warum lebt ein Organismus (= Elefant) lang, ein anderer (=Maus) kürzer?

Diese Vorlesung ist als "Flipped Classroom"-LV konzipiert. Durch Ihre aktive Teilnahme können Sie sich Lernzeit ersparen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung. Erster möglicher Prüfungstermin kurz nach Ende der Vorlesung, Anfang Februar.

Genauer Prüfungsmodus:
Fünf Fragen, für jede der Fragen sind vier Punkte zu bekommen. Positiv bewertet werden jene, die insgesamt mindestens elf Punkte haben.

Kein Multiple Choice Test!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Inhalte der Lehrveranstaltung.

Literatur

Literatur (Auszug, die Fachartikel werden während der LV bekannt gegeben):

Stearns, S.C. (1992) The Evolution of Life Histories. Oxford University Press.
Roff, D. (2002) Life History Evolution. Oxford University Press.
Flatt, T. & Heyland A. eds. (2011) Mechanisms of Life History Evolution. The Genetics and Physiology of Life History Traits and Trade-Offs. Oxford University Press.
Jones, J.H. (2015) Resource Transfers and Human Life-History Evolution. Annual Review of Anthropology. doi:10.1146/annurev-anthro-102214-013938.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WZB, M-WZB, UF BU 10

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:28