Universität Wien FIND

300221 UE Transmissionselektronenmikroskopie von Zellen und Geweben - Techniken und Präparation (2018W)

5.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 6 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine

Die verpflichtende Sicherheitsunterweisung durch Daniela Gruber findet am Freitag, 05.10.2018 von 8:15 bis 10:00 Uhr im Konferenzraum der Zoologie statt. UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien, Raum Nr. 1.015

MI. 17.10.2018 09:00 bis12:00 Vortrag SR1, 13:00 bis17:00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastrukturforschung
DO. 18.10.2018 9:00 bis17:00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastrukturforschung
FR. 19.10.2018 9:00 bis17:00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastrukturforschung
MO. 22.10.2018 9:0 bis 17:00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastrukturforschung

MI. 24.10. 2018 Vorlesung SR1 von 9.00 bis12.00 Uhr, 13.00 bis 16:00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastruktur
DO. 25.10. 2018 9.00-17.00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastrukturforschung.
MO. 29.10. 2018 9.00-17.00 praktische Arbeit, EM-LAB Core Facility Cell Imaging und Ultrastrukturforschung.
MI. 31.10.2018 9:00 bis 13.00, Endbesprechung, Vorträgen. Übungsraum 3


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Transmissionelektronenmikroskopie (TEM) bietet sich für eine Vielzahl von Forschungsaufgaben der Lebenswissenschaften an. Diese Übung dient dazu, sowohl die dafür nötigen Präparationsschritte als auch die Bedienung der Transmissionselektronenmikroskope zu erlernen- mit dem Ziel, befähigt zu werden, zukünftig mit eigenen Proben selbständig zu arbeiten.
Folgende Präparationsschritte werden am praktischen Beispiel erlernt: Chemische Fixierung (Glutaraldehyd, Paraformaldehyd, OsO4), Entwässerung, Einbettung in Epoxidharz, Dünn-und Ultradünnschneiden am Ultramikrotom, Kontrastierung von Ultradünnschnitten, Evaluierung und Interpretation der Ergebnisse am TEM.
Des Weiteren wird ein Ausblick auf fortgeschrittene Methoden der Probenpräparation, basierend auf Kryotechnik gegeben, welche allesamt auf in der Lehrveranstaltung vermittelten praktischen Fähigkeiten aufbauen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit: 40%
Mündliche Präsentation der Ergebnisse: 40% (23.03.2018)
Protokoll: 20%
Jede Teilleistung muss positiv sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Theoretischen Grundlagen (Vorlesung). Anwendung der Präparationsgeräte sowie der TEMs (aus dem praktischen Teil). Anwendungsmöglichkeiten in Beispielen. Auswertung, Interpretation und Evaluation der Ergebnisse.

Prüfungsstoff

Auswahl der geeigneten Methoden für die Probenpräparation, praktische Arbeit in unserem Chemielabor, Handhabung der Präparationsgeräte incl. Ultradünnschneiden mit Ultramikrotomen, Bedienung der TEMs, Interpretation und Evaluierung der Ergebnisse.

Literatur

M. A. Hayat (2000). Principles and Techniques of Electron Microscopy- Biological Applications. 4th Edition, Cambridge University Press, isbn: 9780521632874

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MZO W-1, M-WZB

Letzte Änderung: Di 04.12.2018 14:08