Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

300223 VO Signal Transduction pathways in the nervous system (2012W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 30 - Biologie

Ort: Kursraum 21, Ebene 8 Hörsaalzentrum AKH, Spitalgasse 4, 1090 Wien.
Termine und Ort haben sich geändert:
Di, 15.1.
Mi, 16.1.
Do, 17.1.
Di, 22.1.
Do, 24.1.
Fr, 25.1.
Di, 29.1.
jeweils 9.00-11.00
Ort: Kursraum 21, Ebene 8 Hörsaalzentrum AKH
Informationen können Sie auch direkt bei eva.tretter@meduniwien.ac.at bekommen!
Siehe auch Studentenseite der Departments:
http://molekularebiologie.univie.ac.at/

Details

Sprache: Englisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Neuron ? als spezialisierte eukaryotische Zelle ? nimmt Informationen aus ihrer Umgebung meist über Rezeptoren auf und verarbeitet sie in Form von Signalkaskaden zu zellulären Reaktionen, die entweder das Überleben der Zelle sichern oder aber einen programmierten Zelltod einleiten, um die gesunde Funktion des Organismus zu gewährleisten. Die Weitergabe eines Signals von einem Protein zum anderen (meist Enzyme) ermöglicht die Amplifikation, Integration, Regulation und nicht zuletzt auch die
Termination einer Reaktion. Am Ende diese Reaktionskette stehen wichtige Ereignisse wie eine Veränderung der Genexpression oder Apoptose.
Besprochen werden die wichtigsten Zelloberflächenrezeptoren als Andockstelle für Neurotransmitter, Hormone, Wachstumsfaktoren, Zytokine, Neutrophine, Morphogene und Komponenten der extrazellulären Matrix und deren angeschlossene Signalübertragungswege.
Dabei werden die einzelnen Komponenten so besprochen, dass ein tiefgehendes Verständnis der zellulären Mechanismen möglich wird: Aktivierung und Inaktivierung von Komponenten, molekulare Schalter, Regulierungsmechanismen, Adapterproteine,
Strukturmotive etc.
Deregulierte Signalwege sind häufige Ursachen von Erkrankungen wie Krebs, neurodegenerative Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen. Bekannte Beispiele werden bei den jeweiligen Signalübertragungswegen besprochen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MGE III-1, MGE III-2, MMB V-3, MMB I-2, MMB IV-2, MMB IV-3, MMB V-3, MMB W-2, M201, M211, PhD MB 3

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:43