Universität Wien FIND

300255 VU Bioindikaton and Biomonitoring (2022S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Vorlesungsteil wird online stattfinden, der Übungsteil in Präsenz bzw. als selbstständige Freiland- bzw. Laborarbeit.
Vorbesprechung und erster Vorlesungstermin (NEU): 2. März 14:15-ca. 17:00

Mittwoch 02.03. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 09.03. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 16.03. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 23.03. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 30.03. 14:30 - 16:00 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Mittwoch 06.04. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 27.04. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 11.05. 14:15 - 17:30 Digital
Mittwoch 18.05. 14:15 - 17:30 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Mittwoch 01.06. 14:15 - 17:30 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Mittwoch 08.06. 14:15 - 17:30 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG
Mittwoch 29.06. 14:15 - 17:30 Hörsaal (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung setzt sich aus einem Vorlesungsteil und einer Übung zusammen. Die Vorlesung wird geblockt bis ca. Ende April, die Übung im Anschluss daran ablaufen. Die VO bietet einen umfangreichen Überblick über die wichtigsten Methoden und Anwendungsgebiete der Bioindikation. Es werden Beispiel für das Monitoring der wichtigsten ökotoxikologisch wirksamen Substanzen (SO2, NOx, Photooxidantien, PAHs, Schwermetalle etc.) mittels ausgewählter Vertreter einzelner Organismengruppen (Bakterien, Algen, Pilze, Flechten, Moose, Höhere Pflanzen u. Tiere) dargestellt. Weiters gibt es Informationen zu nationalen und internationalen Untersuchungsprogrammen, internationalen Rahmenbedingungen, zur gesetzlichen Stellung der Bioindikation sowie zu aktuellen Problemgebieten des Themenbereiches. Die Verknüpfung ökotoxikologischer und humantoxikologischer Untersuchungen wird aufgezeigt.
Im Übungsteil kommt es zur praktische Umsetzung ausgewählter Methoden, welche in der Vorlesung präsentiert werden.
Es werden u.a. im Gelände die Anwendungen VDI-Methoden für Flechten sowie das Moosmonitoring von Stickstoff mittels Moosen geübt.
Die Übung umfasst eigene Erhebungen an selbst gewählten Freilandtagen und die Auswertung der erhobenen Daten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Ende des Vorlesungsblockes - je nach gegebener Covid19-Situation in Präsenz oder online. Im Übungsteil ist die selbstständige Erhebung der Daten, ihre Auswertung und die Erstellung eines Übungsprotokolls in Kleingruppen gefordert.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Über alle Tage hinweg (online und Präsenz) darf maximal dreimal gefehlt werden. Für das Erreichen einer positiven Note in der VO-Prüfung müssen 60 % der maximal möglichen Punkteanzahl erreicht werden. Der Besuch der zugehörigen Vorlesung und der Prüfung ist Voraussetzung für einen positive Abschluss der LV. In der Übung sollen Sie zeigen, dass Sie vorgegebene Fragestellungen mit Hilfe ausgewählter Methoden selbstständig bearbeiten und die Inhalte der Vorlesung praktisch umsetzen und können.

Prüfungsstoff

Inhalt der gehaltenen Vorlesung (Folien alleine reichen nicht aus); im Übungsteil ist die selbstständige Anwendung der einzelnen Methoden (jeweils nach einer Phase der praktischen Einführung), die Auswertung der Daten, eine Präsentation sowie die Erstellung eines Protokolls notwendig.

Literatur

Markert, B.A., Breure, A.M., Zechmeister H.G. (eds.) 2003. Bioindicators / Biomonitors (principles, assessment, concepts). Elsevier. Amsterdam. 1040 pages. ISBN: 0-08-044177-7;
Skriptum im Netz;

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MNB5, MBO 7, MEC-9, MNB W-6

Letzte Änderung: Mi 23.03.2022 14:49