Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

300314 UE Einf. in die Fauna und Flora mariner Lebensräume (2016S)

nur gemeinsam mit der LV 300303

7.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung am 07.03.2016 um 12 Uhr im COSB Seminarraum, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14,1090 Wien, Raum Nr. 2.022
04.07.2016 - - 16.07.2016 Kurs in Rovinj, Kroatien


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser zweiwöchige Kurs findet an der marinbiologischen Station des Ruder Boscovic Instituts in Rovinj (Kroatien) statt, wo in unmittelbarer Umgebung eine Vielzahl verschiedener Lebensräume erreichbar sind. Jedem dieser Habitate ist ein Kurs(tag) gewidmet. Nach einer Vorbesprechung geht es an die Feldarbeit, die meist durch Schnorcheln erfolgt. In Gruppenarbeit werden die Charakteristika des Lebensraumes erarbeitet und Organismen aufgesammelt und vorbestimmt. Am Nachmittag wird das gesammelte Material im Labor bestimmt und bearbeitet. Neben den marinbiologischen Aspekten steht dabei auch morphologische und funktionelle Aspekte im Mittelpunkt. Den Abschluss bilden zusammenfassende Referate der Studierenden. Die behandelten Lebensräume und Themen reichen vom Plankton über Fische, die Gezeitenbereiche, sublitorale Fels-, Sand- und Schlammböden, sekundäre Hartböden, Sandlückenfauna, Algen- und Seegras-Bestände bis zu Meereshöhlen.
Lehrziel ist die Kenntnis der häufigsten marinen Organismen der verschiedenen Lebensräume, ihre ökologische Bedeutung und morphologischen Charakteristika.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung beruht zu gleichen Teilen auf Mitarbeit, Referat, schriftliche Abschlussklausur.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden kennen die bearbeiteten Lebensräume, identifizieren und erkennen die wichtigsten Organismen und wissen über grundlegende funktionelle und ökologische Zusammenhänge Bescheid.
Für Mitarbeit, Referat, und Abschlussklausur sind maximal je 20 Punkte zu erzielen. Für eine positive Note sind 35 Punkte erforderlich.
Notenschlüssel: 35-40 "genügend"; 41-47 "befriedigend"; 48-54 "gut"; 55-60 "sehr gut".

Prüfungsstoff

Inhalte des Vorbereitungsseminars und des Kurses; Erkennen und Benennung typischer Organismen.

Literatur

R. Riedl: Fauna und Flora des Mittelmeeres

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MEC-9, MZO W-8, MOE II-1, B-WZB, WZB

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:43