Universität Wien FIND

300318 SE Wie entdecken wir die Welt ? (2018W)

Unterrichtsmodelle zur Förderung eines wissenschaftstheoretischen Verständnisses naturwissenschaftlicher Praxis

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.10. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 10.10. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 17.10. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 24.10. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 07.11. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 14.11. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 21.11. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 28.11. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 05.12. 08:45 - 10:20 4.2.061.K40, Grenzackerstraße 18
Mittwoch 12.12. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 09.01. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 16.01. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 23.01. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a
Mittwoch 30.01. 08:45 - 10:20 1.2.027.K30, Ettenreichgasse 45a

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte der Lehrveranstaltung:
Die Entwicklung eines angemessenen wissenschaftstheoretischen Verständnisses über die Natur der Naturwissenschaften ist ein bedeutendes Bildungsziel und Grundlage einer breiten naturwissenschaftlichen Bildung (scientific literacy). Im Zuge der Einführung nationaler Bildungsstandards rückt dieses Bildungsziel auch in Österreich zunehmend in den Fokus der Aufmerksamkeit. In dieser Lehrveranstaltung werden grundlegende Wissenschaftstheoretische Zugänge erörtert. Die Relevanz zeitgenössischer Wissenschaftsforschung für die naturwissenschaftliche Wissensvermittlung im schulischen Unterricht wird diskutiert und Anwendungsmöglichkeiten anhand von Praxisbeispielen aufgezeigt. Möglichkeiten das Naturwissenschaftsverständnis von Schüler/innen zu vertiefen sollen erarbeitet werden.
Ziele der Lehrveranstaltung:
- Studierende kennen grundlegende Konzepte und Ansätzen der Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung
- Studierende kennen Methoden und Praxisbeispiele, um das Wissenschaftsverständnis der Schüler/innen zu vertiefen.
Methode der Lehrveranstaltung:
Vortrag, Diskussion, Erstellung von Unterrichtskonzepten in Gruppenarbeit, Abschlusspräsentation durch Studierende

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche und kleinere schriftliche Beiträge. Proseminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Proseminararbeit: 40%
Referate: 30%
Stundenvorbereitung und Mitarbeit: 30%

Prüfungsstoff

Literatur

Popper, K. R. (1995). Karl Popper Lesebuch: Ausgewählte Texte zur Erkenntnistheorie, Philosophie der Naturwissenschaften, Metaphysik, Sozialphilosophie. UTB.
Feyerabend, P., & Vetter, H. (1976). Wider den Methodenzwang: Skizze einer anarchistischen Erkenntnistheorie. Frankfurt/Main: Suhrkamp.
Hacking, I. (1983). Representing and intervening: Introductory topics in the philosophy of natural science. Cambridge University Press
Latour, B. (2004). Why has critique run out of steam? From matters of fact to matters of concern. Critical inquiry, 30(2), 225-248.
Latour, B. (2002). Die Hoffnung der Pandora. Untersuchungen zur Wirklichkeit der Wissenschaft.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

UF BU 10

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 09:18