Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300454 UE Oberflächenscannen zur Visualisierung und Vermessung biologischer Form (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Besonders empfohlen als Ergänzung (MAN 3 Pflichtmodul Individuelle Spezialisierung) zu den Modulen MAN W1 Hominidenevolution und MAN W2 Verhaltensbiologie des Menschen.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: Dienstag 3. März 16:00 Uhr, Konferenzraum des Departments für Evolutionäre Anthropologie
Verpflichtende Anwesenheit

Kernzeiten mit allgemeinen und individuellen Arbeitszeiten (Seminarraum 1, Althanstrasse 12):
Mittwoch, 25. März 2020: 14:30 bis 18:30 Uhr
Donnerstag, 26. März 2020: 10:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, 27. März 2020: 10:00 bis 18:00 Uhr

Termine für das Abschlussgespräch nach Vereinbarung.

Dienstag 03.03. 16:00 - 17:00 Konferenzraum Anthropologie UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 2.010 1.OG (Vorbesprechung)
Mittwoch 25.03. 14:30 - 18:30 Seminarraum S1 Vienna Micro-CT Lab, Althanstraße 12-14
Donnerstag 26.03. 10:00 - 18:00 Seminarraum S1 Vienna Micro-CT Lab, Althanstraße 12-14
Freitag 27.03. 10:00 - 18:00 Seminarraum S1 Vienna Micro-CT Lab, Althanstraße 12-14

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Vermittlung des Fachkönnens, selbständig einen Oberflächenscan (inklusive Nachbearbeitung) und quantitativer Analyse zu konzipieren und durchzuführen.

Inhalte: Die Lehrveranstaltung gibt eine Einführung in verschiedene Oberflächenscanning-Methoden, mit einem Schwerpunkt auf optotopometrischen Methoden. Neben Kalibrierung und Scannen wird auch das Post-processing und die Analyse der Daten behandelt.

Methode: Kurzvorträge, Demonstrationen, praktische Übungen, Vergabe kleinerer Aufgaben, angeleitete Durchführung eines individuellen Scanprojektes.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit, Präsentation eines wissenschaftlichen Artikels oder Buchkapitels zum Thema, praktische Abschlussarbeit und ihre Präsentation.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für einen positiven Abschluss der Lehrveranstaltung ist das Erreichen von mindestens 51 Punkten und eine Anwesenheit von mindestens 80% notwendig. Die Leistungen werden wie folgt gewichtet: Aktive Mitarbeit (20 Punkte), Präsentation eines gelesenen wissenschaftlichen Artikels/Buchkapitels (20 Punkte), praktische Abschlussarbeit (3D Objekt: 30 Punkte, Präsentation und Fragenbeantwortung: 30 Punkte).

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanent!

Literatur

Adams JW, Olah A, McCurry MR, Potze S (2015). Surface Model and Tomographic Archive of Fossil Primate and Other Mammal Holotype and Paratype Specimens of the Ditsong National Museum of Natural History, Pretoria, South Africa. PLoS ONE 10(10): e0139800.

Friess M (2012). Scratching the Surface? The use of surface scanning in physical and paleoanthropology. Journal of Anthropological Sciences 90: 7–31.

Modabber A et al. (2016). Evaluation of the accuracy of a mobile and a stationary system for three-dimensional facial scanning. Journal of Cranio-Maxillofacial Surgery 44(10): 1719–1724.

Niven L, Steele TE, Finke H, Gernat T, Hublin J-J. (2009). Virtual skeletons: using a structured light scanner to create a 3D faunal comparative collection. Journal of Archaeological Science 36: 2018–2023.

Przybilla H-J (2007). Streifenprojektion – Grundlagen, Systeme und Anwendungen. Hochschule Bochum, Fachbereich Vermessung und Geoinformatik. Beiträge zum 74. DVW-Seminar in Fulda, Band 53, ISBN_13: 978-3-89639-607-5, Seite 111–122.

Schneider TM, Hecht H, Carbon C-C (2012). Judging body weight from faces: The height -- weight illusion. Perception 41: 121-124.

Toma AM, Zhurov A, Playle R, Ong E, Richmond S. (2009) Reproducibility of facial soft tissue landmarks on 3D laser-scanned facial images. Orthodontics & Craniofacial Research 12: 33–42.

Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung ausgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MAN W5 , MAN 3

Letzte Änderung: Di 22.09.2020 09:10