Universität Wien FIND

300464 UE Limnische und marine Copepoden Europas (2019W)

Diversität, Systematik und Ökologie der europäischen Copepoden (Microcrustacea)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung am 7.10.2019, 8:00 Uhr im ÜR2, Biozentrum Althanstrasse.
LV Beginn am 14.10.2019, 8:00-12:30 Uhr im ÜR 2
Andere Kurstermine: 21.10, 28.10., 4.11. 2019 (8:00 bis 12:30), 11.11. 2019 (8:00 bis 10:45)
Prüfung: 18.11. 2019 (8:00 bis 11:30)

Montag 07.10. 08:00 - 09:00 Übungsraum 2, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Morphologie Z2.010 1.OG
Montag 14.10. 08:00 - 12:30 Übungsraum 2, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Morphologie Z2.010 1.OG
Montag 21.10. 08:00 - 12:30 Übungsraum 2, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Morphologie Z2.010 1.OG
Montag 28.10. 08:00 - 12:30 Übungsraum 2, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Morphologie Z2.010 1.OG
Montag 04.11. 08:00 - 12:30 Übungsraum 2, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Morphologie Z2.010 1.OG
Montag 11.11. 08:00 - 10:45 Übungsraum 2, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, Morphologie Z2.010 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen dieses Spezialkurses werden theoretische und praktische Aspekte der in europäischen limnischen Gewässern sowie in Mittelmeer, Ost-Atlantik und Nordsee freilebenden Ruderfußkrebse (Microcrustaceen Copepoden) vorgestellt. Biologie und Systematik der pelagischen, benthischen und subterranen Copepoden wird gelehrt. Im marinen Berich werden Bewohner von Küstengewässern sowie neritische und ozeanische Taxa berücksichtigt. In Einführungsvorträgen werden Aspekte der Morphologie und Anatomie, Taxonomie und Phylogenie, Biologie und Autökologie der Arten, Vorkommen und Verbreitung sowie wirtschaftliche Bedeutung behandelt. Im Praktikum werden Lebendbeobachtungen, Fixierung und Färbung, Präparationsmethoden sowie Bestimmungstechniken der Calanoiden, Cyclopoiden und Harpacticoiden angewendet.
Unterrichtssprache je nach Bedarf Deutsch oder Englisch.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Benotung (schriftliche Prüfung): Bestimmung 3-5 Arten (60 %), Fragen zur Biologie der Copepoden (30%). Aktive Teilnahme am Kurs (10%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, die Biologie der europäischen Copepoden zu erlernen. Am Ende des Kurses werden die Teilnehmer fähig sein, die einzelnen Arten taxonomisch bestimmen zu können.

Prüfungsstoff

siehe LV-Inhalt

Literatur

siehe Skriptum (wird am Beginn des Kurses verteilt).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WZB, MZO W-2

Letzte Änderung: Mi 25.09.2019 10:09