Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300483 UE Paläontologische Arbeitsmethoden - Labor (2018W)

5.00 ECTS (5.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Beginn und Platzvergabe ist am Mittwoch, den 3.10.18, um 14h im Felix-Machatschki-Seminarraum Mineralogie 2B284 2.OG UZA II

Die Lehrveranstaltung findet immer mittwochs von 14 h bis ca.18 h im Übungslabor 2A226 (oder nach Ankündigung auch in anderen Räumen) statt.

Alle Teilnehmer müssen einen eigenen Labormantel und eine eigene Schutzbrille mitbringen!


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung werden die Grundkenntnisse der modernen paläontologischen Präparations- und Arbeitstechniken (wie Schleifen, Polieren, Gießen, Schlämmen u.a.) sowie Dokumentations- und Auswertemethoden (Fotografie, Mikroskopie, Bildanalyse, Statistik usw.) vorgestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In der LV besteht Anwesenheitspflicht. Für einen positiven Abschluss muss zumindest 90% Anwesenheit nachgewiesen werden. Die Anwesenheit wird durch die Kontrolle der in den Übungen angefertigten Protokolle und Handstücke geprüft. Als Leistungskontrolle dienen die Benotung der Protokolle. Ein positiver Abschluss erfordert das Erreichen von mindestens 50% der zu vergebenden Punkte.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studierende des Bachelors Biologie mit der Vertiefungsrichtung Paläobiologie werden bevorzugt in den Kurs aufgenommen.

Alle Teilnehmer müssen einen eigenen Labormantel und eine eigene Schutzbrille mitbringen!

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BPB 5, BAN 6, BBO 8, BMG 10, BMB 10, BOE 11, BZO 11, G 503, T605

Letzte Änderung: Do 21.02.2019 09:28