Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300498 UE+EX Ökophysiologisch-gärtnerische Übungen LA (2013S)

Ökophysiologisch-gärtnerische Übungen, angewandte Ökologie, LA (nur gemeinsam mit Einführung 300497)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Haumann
2 Postl

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Vorbesprechungstermin (verpflichtend!): Fr., 1.März 2013, 11:00-13:00 Uhr im HS II, Biozentrum Althanstraße.

ACHTUNG: die definitive Platzvergabe erfolgt ausschließlich in der Vorbesprechung!!

Beginn: Di., 5.3.2013 (Gruppe 1 und 2), 10:00-12.45 Uhr
bzw. Mi., 6.3.2013 (Gruppe 3), 10.00-12.45 Uhr, jeweils im Versuchsgarten Augarten, Obere Augartenstraße 1a, 1020 Wien.

Zulassungsvoraussetzungen: positiv absolvierte Prüfung "Struktur und Funktion der Pflanzen für LA-BU" (300457) sowie Pflanzenphysiologie für LA-BU (300503)

ACHTUNG: die Übung findet parallel an 2 verschiedenen Kurstagen statt (Di. und Mi.)! Die endgültige Zuteilung erfolgt in der Vorbesprechung.

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es werden Theorie (Pflanzenphysiologisch-ökologische Zusammenhänge) und Praxis (gärtnerische Techniken) in folgenden Bereichen vermittelt: Pflanzenvermehrung: Veredelungstechniken, Steckllinge, Samenanbau; Regenerationsversuche; Gemüse-/Ziergarten: Anlage, Anbau, Pflege, Ernte und Qualitätskontrolle; Pflanzendüngung und Pflanzensubstrate; Keimungsphysiologie mit Untersuchungen zur Allelopathie; Zimmerpflanzen: Kenntnis und Kultur; Exkursion: landwirtschaftlicher Betrieb (und Weinbau)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliches Protokoll, mündliche Abschlussbesprechung, Anwesenheit, Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung der Fähigkeit der eigenständigen Bearbeitung ökologischer Fragestellungen sowie von Grundkenntnissen der experimentellen Pflanzenanzucht und deren Umsetzung im Unterricht an einer AHS und BHS. Der Großteil der ausgewählten Experimente eignet sich sehr gut für die Durchführung in der Schule.

Prüfungsstoff

Kombination pflanzenphysiologischer Grundlagen mit gängigen Methoden,
wie sie in Haus- (Schul-)gärten sowie Gärtnereien Verwendung finden,
sowie Exkursionen zu landwirtschaftlichen Großbetrieben, Erlernung der
praktischen Beispiele in Kleingruppen, computerunterstützte Auswertung
der Versuchsergebnisse sowie Präsentation durch die studentischen
Teilnehmer mit anschließender Diskussion.
Das Programm soll das Verständnis für aktuelle pflanzenphysiologische
Fragen fördern und ist auch so ausgerichtet, dass viele Übungsbeispiele
für den Schulunterricht an AHS und BHS übernommen werden können.

Gruppe 2

Vorbesprechungstermin (verpflichtend) : Freitag, 1.März 2013, 11:00-13:00 Uhr im HS II,
Biozentrum Althanstraße.

Beginn: Di., 5.3.2013 (für Gruppe 1 und 2) 10.00h - 12.45h im
Versuchsgarten Augarten, Obere Augartenstraße 1a, 1020 Wien.

Beginn: Mi, 6.3.2013 (für Gruppe 3) 10.00h - 12.45h im Versuchsgarten
Augarten.

Zulassungsvoraussetzungen: positiv absolvierte Prüfung "Struktur und
Funktion der Pflanzen für LA-BU" (300457) sowie Pflanzenphysiologie für
LA-BU (300503)

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es werden Theorie (Pflanzenphysiologisch-ökologische Zusammenhänge) und Praxis (gärtnerische Techniken) in folgenden Bereichen vermittelt: Pflanzenvermehrung: Veredelungstechniken, Steckllinge, Samenanbau; Regenerationsversuche; Gemüse-/Ziergarten: Anlage, Anbau, Pflege, Ernte und Qualitätskontrolle; Pflanzendüngung und Pflanzensubstrate; Keimungsphysiologie mit Untersuchungen zur Allelopathie; Zimmerpflanzen: Kenntnis und Kultur; Exkursion: landwirtschaftlicher Betrieb und Weinbau

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliches Protokoll, mündliche Abschlussbesprechung, Anwesenheit,
Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vermittlung der Fähigkeit der eigenständigen Bearbeitung ökologischer
Fragestellungen sowie von Grundkenntnissen der experimentellen
Pflanzenanzucht und deren Umsetzung im Unterricht an einer AHS und BHS.
Der Großteil der ausgewählten Experimente eignet sich sehr gut für die
Durchführung in der Schule.

Prüfungsstoff

Kombination pflanzenphysiologischer Grundlagen mit gängigen Methoden,
wie sie in Haus- (Schul-)gärten sowie Gärtnereien Verwendung finden,
sowie Exkursionen zu landwirtschaftlichen Großbetrieben, Erlernung der
praktischen Beispiele in Kleingruppen, computerunterstützte Auswertung
der Versuchsergebnisse sowie Präsentation durch die studentischen
Teilnehmer mit anschließender Diskussion.
Das Programm soll das Verständnis für aktuelle pflanzenphysiologische
Fragen fördern und ist auch so ausgerichtet, dass viele Übungsbeispiele
für den Schulunterricht an AHS und BHS übernommen werden können.

Information

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LA-BU 257, L 120, J 234

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:43