Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300538 UE Bestimmen heimischer Tiere (Lehramt) (2010W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Krenn
2 Gereben-Krenn
3 Gereben-Krenn

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

Vorbesprechung für beide Gruppen am 04.10.2010 um 13.00 Uhr im ÜR 4,

LV findet ab 05.10.2010 jeden DI von 13.00-15.00 Uhr im ÜR 4 statt, UZA I, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das zentrale Thema ist das Kennenlernen und die Bestimmung heimischer Tiergruppen. Die Kurse umfassen Wirbeltiere und ausgewählte Gruppen wirbelloser Tiere mit Schwerpunkt auf Insekten. Die Auswahl erfolgt nach Kriterien der Bekanntheit und Häufigkeit in Österreich sowie der Bedeutung aus Sicht des Naturschutzes und des Lehrplans der Sekundarstufe.

Gruppe 2

Vorbesprechung für beide Gruppen am 04.10.2010 um 13.00 Uhr im ÜR 4,

LV findet ab 05.10.2010 jeden DI von 16.00-18.00 Uhr im ÜR 4 statt, UZA I, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bestimmung der wichtigsten Tiergruppen der heimischen Fauna. Die Auswahl wurde nach folgenden Kriterien getroffen:
1. Häufigkeit oder Popularität in der heimischen Fauna
2. Bedeutung aus Sicht des Naturschutzes
3. Biologisch besonders interessante Arten
4. prägnante morphologische Merkmale, geringer Schwierigkeitsgrad bei der Bestimmung mit dem Bestimmungsschlüssel.

Gruppe 3

Vorbesprechung für beide Gruppen am 04.10.2010 um 13.00 Uhr im ÜR 4,

LV findet ab 05.10.2010 jeden DI von 13.00-15.00 Uhr im ÜR 4 statt, UZA I, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das zentrale Thema ist das Kennenlernen und die Bestimmung heimischer Tiergruppen. Die Kurse umfassen Wirbeltiere und ausgewählte Gruppen wirbelloser Tiere mit Schwerpunkt auf Insekten. Die Auswahl erfolgt nach Kriterien der Bekanntheit und Häufigkeit in Österreich sowie der Bedeutung aus Sicht des Naturschutzes und des Lehrplans der Sekundarstufe.

Information

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheitskontrolle, 3 Zwischentestate mit Aufgaben aus bereits absolvierten Kurstagen (1. Testat: 2 Punkte, 2. und 3. Testat je max. 6 Punkte), Abschlussklausur: Bestimmung von Tieren mit Bestimmungsunterlagen und Binokular (max. 8 Punkte); positiver Abschluss erfordert 12 Punkte. Alle Termine werden am Beginn bekannt gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden können Tieren mit Bestimmungsliteratur bestimmen. Sie können wichtige Bestimmungsmerkmale wiedergeben und haben einen Überblick über die Vielfalt der heimischen Fauna.

Prüfungsstoff

Einführungsvortrag, anschließend selbständige Bestimmungsarbeit an ausgeteilten Tierpräparaten mit Bestimmungsliteratur und gegebenenfalls der Hilfe eines Binokulars, bei Anwesenheit der Kursleiter und Tutoren. Unterlagen werden über die Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Literatur

Schaefer M. (Herausgeber) 2006. Brohmer ¿ Fauna von Deutschland. Quelle & Meyer Verlag Wiebelsheim

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LA-BU 152

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:56