Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

300661 UE Übung III A - Molekularbiologische Laborarbeiten (2017S)

10.00 ECTS (8.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Witte, Moodle
2 Meskiene
3 Sonnleitner, Moodle
4 Moll, Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

Verpflichtende Vorbesprechung: 06.03.2017, 13 Uhr, SR 4/6.Stock, Dr.Bohrgasse 9, 1030 Wien

Block: 8.5.-26.5.2017

Begleitendes Seminar 300662 verpflichtend!

Siehe auch Studentenseite der Departments: http://molekularebiologie.univie.ac.at/

Gruppe 2

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine

Verpflichtende Vorbesprechung: 7. März 2017, 16.30 - 17.45h
SR 3/BZB, Dr.Bohrgasse 9/6.Stock.1030 Wien.
Termin: 22.5 - 9.6.2017(9.00 - 17.00 Uhr)
Begleitendes Seminar 300662 verpflichtend!
Ort: BZB,/ÜR, Dr. Bohrgasse 9, 1030 Wien.

Gruppe 3

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

Vorbespr: 1.3.2017 13:00-14:00, SR1/BZB, Dr.Bohrgasse 9,1030 Wien
Ort: ÜR/BZB, Dr. Bohrgasse 9, 1030 Wien.
Termin: 13. - 31.3.2017 (9.00 - 17.00 Uhr)
Begleitendes Seminar 300662 verpflichtend!

Gruppe 4

max. 16 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine

Ort: ÜR/BZB, Dr. Bohrgasse 9, 1030 Wien.
Vorbespr: 10.00 Uhr, Mi. 22.3.2017, SR 4.Stock/Dr.Bohrgasse 9, 1030 Wien.
Termin: 2.5.- 19.5.2017 (9.00 - 17.00 Uhr)
Begleitendes Seminar 300662 verpflichtend!


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgewählte Beispiele aus der molekularen Biologie, praktische Durchführung der im Seminar besprochenen Methoden.

Im Rahmen des Praktikums sollen grundlegende molekularbiologische Techniken erlernt und selbständig durchgeführt werden. Die Durchführung erfolgt anhand ausgewählter Beispiele in unterschiedlichen Modellorganismen (E.coli, Hefe, Pflanzen).

Tecniken: Klonierung bestimmter Gene (inklusive PCR Amplifikation) und Expression in E. coli, Nachweis des Proteins mittels Westernblott Analyse. ncRNA, Northern Blot, Isolierung eines Genes, Markierung und Verwendung beim Southern Blot. Gene in Hefe- und Pflanzenexpressionsvektoren; Hefe-Zwei-Hybrid Technologie, Transformation pflanzlicher Protoplasten, Expression von GFP (grün fluoreszierendes Protein) und GFP-Fusionsproteinen, in Hefe- und Pflanzenzellen, Expressionsanalyse von Reportergenen, Detektion von GFP im Fluoreszenzmikroskop

Max. Teilnehmerzahl: 16

Prüfungsmodalitäten: Protokoll über die Übung, mündliche oder schriftliche Prüfung direkt nach Beendigung der Übung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Verpflichtende Anwesenheit. Die Beurteilung basiert auf folgenden Teilleistungen: Aktive Teilnahme und Ergebnis der Versuche, schriftliches Protokoll, theoretisches Wissen und Abschlussprüfung (die prozentuelle Aufteilung der Teilleistungen wird vom Kursleiter bekanntgegeben). Jede der Teilleistungen muss positiv sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BMG 5, B-BMG 5, WZB

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:56