Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

300703 PP Lautsignale bei Tieren (2019S)

Aufnahmen, Analysen der akustischen Signalen

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Unterrichtssprache ist prinzipiell Deutsch. Wenn Studenten teilnehmen deren Muttersprache nicht Deutsch ist, kann in Englisch unterrichtet werden.

An/Abmeldung

Details

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung: 04. März 2019, um 10.00 Uhr im Seminarraum des Dep. f. Kognitionsbiologie, Raum 2.235, UZA 1, Biozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen das Praktikums werden bioakustische Methoden und Techniken vorgestellt und erarbeitet. Das Ziel des Praktikums ist es, dass die StudentInnen eigenständig bioakustische Forschungsprojekte durchführen können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung wird aufgrund der Präsentation und dem Abschlussbericht getroffen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erarbeiten von bioakustische Methoden und Techniken.

Prüfungsstoff

Der Kurs beinhaltet einführende Vorlesungen (mit Leistungskontrolle), einen praktischen Teil mit freier Zeiteinteilung (wo StudentInnen in Kleingruppen ein Forschungsprojekt durchführen), Präsentationen der Arbeit mit Diskussionszeit sowie einen Abschlussbericht.

Die einführenden Vorlesungen vermitteln die Grundlagen der Bioakustik und behandeln Schallproduktionsmechanismen sowie das Kommunikationsverhalten ausgewählter Tiergruppen. Zum Abschluss gibt es eine Leistungskontrolle über den Vorlesungsstoff.

Beim praktischen Teil werden Projekte in Kleingruppen durchgeführt (in externen Insitutionen wie zum Beispiel dem Tiertarten Schönbrunn). Hier liegt der Schwerpunkt auf den Tonaufnahmen und der anschließenden Analyse der Laute. Die Programme PRAAT und MatLab werden verwendet (keine Vorkenntnisse nötig).

Literatur

Biocommunication of Animals
https://www.springer.com/de/book/9789400774131
Herausgeber: Witzany, Guenther (Ed.)

Vertebrate Sound Production and Acoustic Communication
Herausgeber: Suthers, R.A., Fitch, W.T., Fay, R.R., Popper, A.N. (Eds.)
https://www.springer.com/de/book/9783319277196

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BZO 13

Letzte Änderung: Mo 18.02.2019 10:08