Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

301102 UE Übung in Genetik und Molekularer Pathologie (2019S)

Epigenetik

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Ort: ÜR/BZB, Dr. Bohrg. 9/6.Stock, 1030 Wien.
Termin: 26.8. - 6.9.2019(ganztägig)
Vorbesprechung: 16/05/2019
4:30pm Schwarzspanierstrasse 17 2.OG Kleiner Histologiesaal
Voraussetzungen und Zulassungskriterien:
1. Anwesenheit bei der Vorbesprechung;
2. Positive Absolvierung der Vorlesung 301101 Epigenetik (WS) Egger, Seiser;
3. Studierende im Masterprogramm A 066 877 Genetik und Entwicklungbiologie werden vorrangig bei der Platzvergabe berücksichtigt;
4. Zusätzliche gilt für Studierende, die ihren Bachelor-Abschluss nicht im Bachelorprogramm Biologie an der Universität Wien in den Schwerpunkten BMG oder BMB gemacht haben: Externe Studierende, die prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (UE) als Auflagen bei der Studienzulassung erhalten haben, müssen diese vorab positiv absolvieren (nehmen sie eine Kopie des Zulassungsbescheides und ein aktuelles Transcript bei der Vorbesprechung mit).


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

1. Telomeric trans-silencing und Position effect variagation in der Keimbahn der Fruchtfliege Drosophila melanogaster

2. In vivo Nachweis von Chromatinmodifikationen (DNA- und Histonmodifikationen) an Drosophila Polytän-Chromosomen

3. Untersuchung der Dynamik von DNA-Methylierung an menschlichen Gewebeproben mittels COBRA-Analyse

4. Einfluß von large intervening noncoding (linc) RNAs auf das Reprogrammieren des Chromatins und die Metastasenbildung in menschlichen Tumoren

5. Effekt of Histondeazetylase-Inhibitoren auf Histonmodifikationen und Genexpression in somatischen Geweben, Tumoren und Metastasen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Verpflichtende Anwesenheit. Die Beurteilung basiert auf folgenden Teilleistungen: Aktive Teilnahme und Ergebnis der Versuche, schriftliches Protokoll, theoretisches Wissen und Abschlussprüfung (die prozentuelle Aufteilung der Teilleistungen wird vom Kursleiter bekanntgegeben). Jede der Teilleistungen muss positiv sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MGE I-2, Biologische Chemie: BIO II-1

Letzte Änderung: Do 16.05.2019 13:08