Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

301586 VO Molekulare Medizin 2 (2020W)

Molekulare Aspekte der Medizinischen Forschung

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 30 - Biologie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch, Englisch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Organisatorische Vorbesprechung: DO, 8. Oktober 2020, 12:00-13:00
Die Vorbesprechung wird als Video-Meeting abgehalten (Webex event)

Blockveranstaltung (Anfang November bis Mitte Dezember 2020, meist Freitag von 14 bis 17:30 Uhr)
Unter Mitwirkung von: Bettina Grasl-Kraupp, Georg Endler, Karin Stiasny, Shotaro Otsuka, Hannes Stockinger, Thomas Scherer, Rudolf Valenta, Heinrich Kovar, Wolfgang Sommergruber, Michael Freissmuth, Andreas Billich.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Aufgabe dieser Ringvorlesung ist es, den Studierenden der Molekularen Biologie mit dem Schwerpunktsfach "Molekulare Medizin" die molekularen Grundlagen der Krankheitsentstehung nahezubringen.
Dabei tragen jeweils Fachleute aus pharmazeutischer Industrie, von Biotech-Firmen sowie von akademischen Forschungsinstitutionen vor.
Themenbereiche sind z.B. Krebsentstehung, Signaltransduktion, Virologie, Immunologie bis hin zu klinischer Medikamentenentwicklung.
Diese Vorlesung soll einen Überblick über verschiedene aktuelle Forschungs- und Entwicklungsaspekte im Bereich der molekularen Medizin ermöglichen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung, 90 min.
Termine -> Details siehe moodle
Keine Hilfsmittel erlaubt

Update 12.6.2020:
Da ich bereits mehrere mails zu dem Thema bekommen habe...:
Seit der Covid-Krise haben sich einige Dinge an der Uni verändert, unter anderem auch das Prüfungswesen. Präsenz-Prüfungen sind besonders kritisch, weil dazu besondere Vorkehrungen und Vorbereitungen getroffen werden müssen. Auch wenn es prinzipiell keine Limitierung bei der Zahl der TeilnehmerInnen der Prüfung gibt, wird daher trotzdem bei der Anmeldung zur Prüfung der Status der Studierenden auf "vorgemerkt" festgelegt. Das heißt aber nicht, dass man an der Prüfung nicht teilnehmen darf - natürlich vorausgesetzt, dass sich an der allgemeinen Situation bis zum Prüfungstag nichts ändert. Erst wenn die Gesamtzahl der Angemeldeten feststeht (das ist am Vortag der Prüfung), soll laut SSC der Status auf "angemeldet" geändert werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Bewertung: min. 50%
Beurteilungsmaßstab:
100-87,5%: Sehr Gut (1)
87,4-75%: Gut (2)
74,9-62,5%: Befriedigend (3)
62,4-50%: Genügend (4)
< 50%: Nicht Genügend (5)

Prüfungsstoff

Die Inhalte der Lehrveranstaltungseinheiten (Powerpoint Folien, werden auf Moodle verfügbar gemacht)

Literatur

Nach Angabe der Vortragenden

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MMB IV-1, MMB W-2, MMEI III, UF MA BU 01, UF MA BU 04

Letzte Änderung: Fr 03.09.2021 12:08