Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

301845 UE Practical Course in Molecular Microbiology (2019S)

10.00 ECTS (6.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 8 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung: 7.3.2019, 19.00 Uhr SR 3/6.Stock-BZB, Dr.Bohrgasse 9,1030 Wien.
Termin wird bei der Vorbesprechung festgelegt(-während Sommerferien)
Voraussetzung ist die VO Pathogene Bakterien im WS !
Ort der Übungen:VetMed 1210 Wien,

Für externe Studierende: Zulassungsvoraussetzungen für diese Übungen sind prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (UE) der Auflagen zur Studienzulassung.
For external students: requirements for this practical course are the completion of compulsory courses with continuous assessment (UE) from the admission certificate.
Weitere Infos: http://molekularebiologie.univie.ac.at/


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen dieser Übung sollen die Stundenten anhand heute gängiger Methoden unbekannte Bakterienisolate klassifizieren und gegebenenfalls auch identifzieren. Das dabei angewandte Methodenspektrum umfasst a) klassische Methoden wie Gram-Färbung, Test auf Oxidase, und Katalase, Substratverwertung und Säurebildung aus Zuckern; b) Methoden der Chemotaxonomie wie Analyse der Chinone, polaren Lipide, Mycolsäuren, Zellwanddiaminosäuren und Polyamine sowie Vergleich von Proteinmustern; c) Methoden der Molekularbiologie wie genotypische 'Fingerabrücke' nach ERIC-, REP- und BOX-PCR, Amplifizierung von 16S rDNA mit nachfolgendem Verdau mit einem Restriktionsenzym (ARDRA) sowie Größenvergleich der DNA Fragmente nach PCR-Amplifizierung des 16S-23S 'interspacer' Bereichs (ITS). Basierend auf der Summe der erhaltenen Ergebnisse werden die Bakterien dann über Vergleich mit Literaturdaten den jeweiligen Genera und gegebenenfalls auch Spezies zugeordnet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Verpflichtende Anwesenheit. Die Beurteilung basiert auf folgenden Teilleistungen: Aktive Teilnahme und Ergebnis der Versuche, schriftliches Protokoll, theoretisches Wissen und Abschlussprüfung (die prozentuelle Aufteilung der Teilleistungen wird vom Kursleiter bekanntgegeben). Jede der Teilleistungen muss positiv sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MMEI I, MGE III-2, BIO II-1, MMB W-2

Letzte Änderung: Mi 04.09.2019 10:08