Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

320069 VO Grundlagen d. magistralen Arzneimittelherstellung (2008W)

Grundlagen der magistralen Arzneimittelherstellung

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie

01.10.2008-22.10.2008, tägl. 10:45-12:15 Uhr im HS4 (UZAII)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Aufbau und Handhabung des Arzneibuches, Aufbau und Gliederung von Rezepten, Suchtgift-verschreibungen, Berechnung der Maximaldosen, Aufbau der Österreichischen Arzneitaxe, Taxierung von magistralen Rezepten, Erklärung des Warenverzeichnisses, Handhabung des Austria Codex und des Heilmittelverzeichnisses (HMV). Herstellung und Prüfung von Pulvern zur oralen Anwendung, eingestellte Pulver, Grundlagen und Herstellung von Pulvern zur lokalen Anwendung (Puder), Mazerate, Infuse, Dekokte, Stärkekapseln, Hartgelatinekapseln, Befüllung in der Apotheke, Prüfungen von Kapseln, Herstellung von externen Suspensionen, offizinelle Emulsionen und ihre Herstellung, Mikroemulsionen, Gelbildner, Tenside. Suppositorien (Grundlagen, Herstellung, Prüfung), Entkeimungsverfahren des AB im Hinblick auf Augentropfen und Infusionen, Augentropfen (Isotonie, pH Wert, Konservierung), Augensalben, Prüfung auf Sterilität mittels Direktbeschickungsmethode des AB, Nasentropfen, Ohrentropfen. topische Zubereitungen (Definitionen, Grundstoffe, Grundlagen), Salben, Cremes, Gele, Pasten, Unverträglichkeiten, Herstellung von Salben im Apothekerbetrieb, offizinelle Salben. Herstellung von homöopathischen Zubereitungen in der Apotheke. Besprechung der einzelnen Rezepturen des Praktikums.
Voraussetzung: abgeschlossener 1.Studienabschnitt
Prüfmodus: mündlich

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis der theoretischen Grundlagen von magistralen Rezepturen, Erkennen von eventuell auftretenden Inkompatibilitäten, selbständige Lösung von Rezepturproblemen.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A238

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:57