Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

320089 VO Bioorganische Chemie (2008W)

3.50 ECTS (2.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie

1.10.2008 bis einschl. 28.10.2008
Mo.-Do. von 10.15 bis 11.45 Uhr

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen der Besprechung der Kohlenhydrate wird sowohl auf Monosaccharide und Disaccharide sowie - sofern sie von pharmazeutischer Relevanz sind - auf die die Chemie der Polysaccharide eingegangen. Das Kapitel der Aminosäuren ist in mehrere Unterkapitel wie zum Beispiel "Aliphatische Aminosäuren" "Aromatische Aminosäuren" usw. unterteilt. Dabei wird, wie bei allen anderen Kapiteln auch, auf deren pharmazeutische Bedeutung Bezug genommen. Im Anschluss daran wird auf die Chemie und die biologische Bedeutung der Peptidhormone (u.a. L-Thyroxin, Insulin und deren pharm. Abwandlungen) sowie der Proteine näher eingegangen. Auch wird - wie in anderen Kapitel ebenso - den stereochemischen Eigenschaften der Moleküle besondere Beachtung geschenkt. Die große Untereinheit der Lipide umfasst so wichtige Substanzklassen wie die der Fettsäuren, Eikasanoide, Fette und Tenside. Daran anschließend wird auf die bio-organischen Eigenschaften der Lipoide Bezug genommen. Diese Stoffklasse ist unterteilt in "Terpene" sowie in "Steroide". Im Rahmen der Terpenchemie werden die unterschiedlichen Carotinoide sowie Terpenoide besprochen. Hier werden die chemischen und physikochemischen Eigenschaften des Vitamin A, der E-Vitamine und K-Vitamine gebracht. Des weiteren wird in einem anschließenden Kapitel näher auf die Chemie und partiell auch auf die biologischen Eigenschaften der Steriode eingegangen. Zu diesem Themenkreis gehören die Gallensäuren, Sterine Secosteroide, Sexualhormone, Corticoidhormone und Steriodglycoside.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Vorlesung soll Grundkenntnisse über Strukturen sowie über die chemischen und physikochemischen Eigenschaften der universellen Grundbausteine der Organismen vermitteln. Damit ist die Chemie von Aminosäuren, Peptiden, Proteinen, Kohlenhydraten, Lipiden, Lipoiden, Steroiden, den wichtigsten Vitaminen und anderen mehr gemeint.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A201

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:57