Universität Wien FIND

321026 VU Pharmazeutisches Imaging - B13 (2018W)

(5 Kurse)

4.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung in 2 Schritten:
1. U:Space 321026 (https://uspace.univie.ac.at/)
UND
2. Anmeldesystem Pharmazie (http://www.univie.ac.at/ulg-pqm/anmeldesystemPHARMAZIE/)

Vorbesprechung:07.01.2019 16.45-18.15 Uhr HS5
Vortest 1: 20.12.2018 09.45-11.15 Uhr HS7+8
Wiederholung Vortest 1: 08.01.2019 13.15-14.15 HS7

Mikroskopiesaal Pharmakognosie ( 2G203)
Laborzeiten Vormittagskurs: Platzübernahme 09.01.2019 8.45 Uhr; Laborzeiten (09.01.-30.01.2019 ) 09.00-12.00 Uhr
Laborzeiten Nachmittagskurs: Platzübernahme 09.01.2019 12.45 Uhr; Laborzeiten ( 09.01.-30.01.2019) 13.00-16.00 Uhr

Reihung: Studienerfolg (ECTS und gew. Notendurchschnitt)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 20.12. 09:45 - 11:15 UZA2 Hörsaal 7 (Raum 2Z210) 2.OG
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Montag 07.01. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 5 (Raum 2Z202) 2.OG
Dienstag 08.01. 13:15 - 14:45 UZA2 Hörsaal 7 (Raum 2Z210) 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung sollen die Studierenden das bereits in der VO „Einführung in das pharmazeutische Imaging” erworbene theoretische Wissen in die Praxis umsetzen. Die Unterlagen der VO “Einführung in das pharmazeutische Imaging” sind mitzubringen und stellen eine unerlässliche Stütze in den Übungen dar.
In Modul 1 dieser Übungen werden die anatomischen Grundlagen aller Pflanzenorgane anhand von selbst angefertigten Schnitten erlernt. Es werden diverse Präparationstechniken und der Umgang mit dem Mikroskop geübt. Die eingehenden mikroskopischen Analysen und Interpretationen schaffen die Grundlage für die nachfolgenden pflanzenanalytischen Praktika.
In Modul 2 werden Lebendzellmikroskopie, Fluoreszenzmikroskopie, Konfokale Laser-Scanning Mikroskopie, Durchflußzytometrie (incl Probenvorbereitung) in der Praxis am Mikroskop bzw. Durchflußzytometer erlernt und die erhaltenen experimentellen Ergebnisse dokumentiert und interpretiert. Histopathologische Proben werden mikroskopiert, interpretiert und dokumentiert. Präklinische und klinische Imaging-Daten werden am PC ausgewertet und interpretiert/bewertet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vor Beginn der praktischen Übungen muss der Vortest 1 positiv bestanden werden (mind. 50% der zu erreichenden Punkte). Weitere Zwischenprüfungen finden im Rahmen des Praktikums statt; Vortest 1: Allg. Mikroskopie, Pflanzenanatomie; Vortest 2: Durchflußzytometrie, Fluoreszenz- und konfokale Laser Scanning Mikroskopie; Vortest 3: Histologie, (prä)-klinisches Imaging.
Multiple-choice Test, schriftlich;
Auf Moodle werden entsprechende Lernunterlagen zur Vorbereitung bereitgestellt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Note müssen alle Tests positiv absolviert werden (mind. 50% der zu erreichenden Punkte). Protokolle müssen am Ende des jeweiligen Übungstages (im zweiten Modul spätestens 24 Stunden später) abgegeben werden. Eine Nicht-Abgabe wird als negativ gewertet. Die Note ergibt sich aus der bei den Zwischen- und Abschlusstests erbrachten Leistungen, der Bewertung der Protokollbögen und der Mitarbeit währen der Übungen.

Prüfungsstoff

VO Einführung pharmazeutisches Imaging, VO Biologie für PharmazeutInnen

Literatur

Siehe Lernplattform Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A212, A216, BA26

Letzte Änderung: Di 22.01.2019 15:08