Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

321029 VO Pharmazeutische Chemie 2 - B15 (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie

Vorlesungszeiten:
03.03.2020 - 30.06.2020 jeden Dienstag von 16.45-18.15 Uhr HS 6

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV findet bis auf Weiteres online statt, zu den regulären Vorlesungszeiten. Zugriff auf den Live-Stream und alle Lernunterlagen via Moodle.

Dienstag 03.03. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 10.03. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 17.03. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 24.03. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 31.03. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 21.04. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 28.04. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 05.05. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 12.05. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 19.05. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 26.05. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 09.06. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 16.06. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
Dienstag 23.06. 16:45 - 18:15 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden besitzen umfangreiche Kenntnisse über Chemie, Stereochemie und Struktur-Wirkungsbeziehungen der therapeutisch relevanten Arzneistoffklassen. Sie kennen die strukturellen Grundlagen der bedeutendsten Wirkstoffklassen und deren Implikationen in Bezug auf die synthetische Zugänglichkeit, die analytische Erfassbarkeit und die biologische Aktivität. Die Studierenden kennen die wichtigsten Methoden der computerunterstützten Arzneistoffentwicklung und haben Grundkenntnisse über die biophysikalischen Methoden zur Charakterisierung einer Arzneistoff-Rezeptor Wechselwirkung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Modulprüfung, mündlich

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

In der Vorlesung vermittelte Inhalte

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

A203, A204, A205, A214, A215, A228, A229, A230, BABA29

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:22