Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

330009 UE Übungen zu Grundlagen der Lebensmittelsensorik (2021S)

für Bachelorstudium

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

Zusammenfassung

1 Majchrzak , Moodle
2 Majchrzak , Moodle
3 Majchrzak , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Lehrveranstaltung für Bachelorstudierende

Da diese Übung auf die Kenntnisse der VO Grundlagen der Lebensmittelsensorik aufbaut (=inhaltliche Voraussetzung) , werden die Plätze vorrangig an Studierende der Version Bachelor 2013 (Pflichtfach im Modul 13.1) vergeben, die die VO bereits positiv absolviert haben und die Lehrveranstaltung als Pflichtleistung diese Moduls zu absolvieren haben
Allenfalls freie Restplätze können von der LV Leitung an Studierende vergeben werden, die nach Teilnahme an der Vorlesung noch vor Beginn der Übung die Prüfung zur VO positiv absolvieren (die Vergabe von Restplätzen nach Ablauf der Anmeldephase erfolgt nicht nach Punkten, Auswahlkriterien werden von der LV Leitung festgelegt und im Rahmen der Vorlesung bekanntgegegben werden).

Im Falle einer Verhinderung ist eine Abmeldung innerhalb der im Univis angegebenen Abmeldefrist unbedingt erforderlich.

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

*** CORONA-UPDATE *** (12.5.2021):
Liebe Studierende,
es freut mich Ihnen mitteilen zu können, dass die UE zu „Grundlagen der Lebensmittelsensorik“ zu den geplanten Terminen stattfinden.
Für die Teilnehme an den UE ist eine positiv absolvierte VO Prüfung notwendig!
Pro Kurs werden max. 10 Personen aufgenommen (3 Kurse werden angeboten).
Aus Sicherheitsgründen werden die Studierenden jedes Kurses in zwei Gruppen je 5 Personen aufgeteilt: UE für eine Gruppe finden für 2 Stunden am Vormittag (9:30-11:30 Uhr) und für die 2. Gruppe am Nachmittag (12-14 Uhr) statt.
Die Vorbesprechung zu den Übungen findet online am 01.06. um 10:00 Uhr mittels Collaborate statt.
Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend! Es werden für jeden Kurs die Subgruppen gebildet.
Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln für Laborpraktika! Diese werden auf Moodle gestellt.

*** CORONA-UPDATE *** (20.4.2021):
Liebe Studierende,
gemäß Mitteilungsblatt der Universität Wien „Studienjahr 2020/2021 Nummer 118“ ist zur Teilnahme an einer Präsenzprüfung und/oder Lehrveranstaltung der Nachweis eines negativen COVID-19-Testergebnisses erforderlich. Akzeptiert werden Nachweise, die vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz per Verordnung für körpernahe Dienstleistungen zum Zeitpunkt der Prüfung/ Lehrveranstaltung anerkannt werden (4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung in der jeweils geltenden Fassung).

mit freundlichen Grüßen
Dorota Majchrzak

LV Termine:

MO 07.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

DI 08.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

MI 09.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

Prüfungen:

DO 10.06.2021 10:00 bis 11:00 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

MO 28.06.2021 10:00 bis 11:00 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

Dienstag 01.06. 10:00 - 11:00 Digital (Vorbesprechung)
Montag 07.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Dienstag 08.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Mittwoch 09.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Donnerstag 10.06. 10:00 - 11:00 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Montag 28.06. 10:00 - 11:00 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung befasst sich mit der Schulung der Sinne, die als Prüfinstrumente für die sensorische Beurteilung von Lebensmitteln unentbehrlich sind, mit dem Erlernen der Prüftechnik und mit diversen sensorischen Prüfmethoden, die zur Evaluierung von Lebensmitteln dienen. Die Schulungen der Sinne, die die Empfindlichkeit der Prüfpersonen überprüfen und steigern sollen, inkludieren diverse Geruchstests, (Geruchsidentifikation- und Diskriminationtest, retronasales Riechen), den Test für das Erkennen der 5 Grundgeschmacksarten und die Testung des Farbsinns anhand von Ishihara Tafeln. Weiters beinhaltet die Lehrveranstaltung die sensorischen Prüfmethoden, wie Unterschiedsprüfungen (Paarweise-, Duo-Trio-, Triangel- und Tetraden Test sowie Rangordnungsprüfung), deskriptive Analysen (Quantitative Deskriptive Analyse=QDA) sowie dynamische Prüfmethoden(Time Intensity, Temporal Dominance of Sensations).
Das Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erwerben der praktischen Kenntnisse über die sensorischen Prüfmethoden und über die sensorischen Fähigkeiten (Sehen, Riechen, Schmecken) der Prüfpersonen. Das Erlernen praktischer Fähigkeiten im Umgang mit sensorischen Prüfmethoden ergänzt die theoretischen Inhalte die während der Sensorik Vorlesung erworben werden und setzt die Grundlage für die Planung und Durchführung der sensorischen Tests sowie das Auswerten und Interpretieren der Ergebnisse. Die Schulung der Sinne sowie die sensorischen Prüfmethoden werden in den Kabinen des Sensoriklabors durchgeführt, da diese durch kontrollierte Bedingungen ein unabhängiges, selbständiges und konzentriertes Arbeiten der Prüfperson ermöglichen.
Methoden: Tests zur Schulung der Sinne: Erkennen der fünf Grundgeschmacksarten; Geruchsidentifikation und Geruchsdiskrimination, Skramlik Test für das retronasale Riechen, Prüfung des Farbsinns anhand von Ishihara Tafeln. Tests zur Evaluierung von Lebensmitteln: Unterschiedsprüfungen: Paarweisevergleichsprüfung, Duo-Trio Prüfung, Triangeltest (Dreiecksprüfung), Tetraden Test, Rangordnungsprüfung; Quantitative Despkriptive Analyse (QDA); Time Intensity Test, Temporal Dominance of Sensations. Jede Übungseinheit wird mit der Diskussion und Interpretation der Ergebnisse abgeschlossen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für eine positive Beurteilung der gesamten LV: alle sensorischen Tests müssen selbständig durchgeführt und positiv abgeschlossen werden, und für eine positive Beurteilung der schriftlichen Prüfung müssen 60% der gestellten Fragen richtig beantwortet werden.

Gruppe 2

Lehrveranstaltung für Bachelorstudierende

Da diese Übung auf die Kenntnisse der VO Grundlagen der Lebensmittelsensorik aufbaut (=inhaltliche Voraussetzung) , werden die Plätze vorrangig an Studierende der Version Bachelor 2013 (Pflichtfach im Modul 13.1) vergeben, die die VO bereits positiv absolviert haben und die Lehrveranstaltung als Pflichtleistung diese Moduls zu absolvieren haben
Allenfalls freie Restplätze können von der LV Leitung an Studierende vergeben werden, die nach Teilnahme an der Vorlesung noch vor Beginn der Übung die Prüfung zur VO positiv absolvieren (die Vergabe von Restplätzen nach Ablauf der Anmeldephase erfolgt nicht nach Punkten, Auswahlkriterien werden von der LV Leitung festgelegt und im Rahmen der Vorlesung bekanntgegegben werden).

Im Falle einer Verhinderung ist eine Abmeldung innerhalb der im Univis angegebenen Abmeldefrist unbedingt erforderlich.

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

*** CORONA-UPDATE *** (12.5.2021):
Liebe Studierende,
es freut mich Ihnen mitteilen zu können, dass die UE zu „Grundlagen der Lebensmittelsensorik“ zu den geplanten Terminen stattfinden.
Für die Teilnehme an den UE ist eine positiv absolvierte VO Prüfung notwendig!
Pro Kurs werden max. 10 Personen aufgenommen (3 Kurse werden angeboten).
Aus Sicherheitsgründen werden die Studierenden jedes Kurses in zwei Gruppen je 5 Personen aufgeteilt: UE für eine Gruppe finden für 2 Stunden am Vormittag (9:30-11:30 Uhr) und für die 2. Gruppe am Nachmittag (12-14 Uhr) statt.
Die Vorbesprechung zu den Übungen findet online am 01.06. um 10:00 Uhr mittels Collaborate statt.
Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend! Es werden für jeden Kurs die Subgruppen gebildet.
Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln für Laborpraktika! Diese werden auf Moodle gestellt.

*** CORONA-UPDATE *** (20.4.2021):
Liebe Studierende,
gemäß Mitteilungsblatt der Universität Wien „Studienjahr 2020/2021 Nummer 118“ ist zur Teilnahme an einer Präsenzprüfung und/oder Lehrveranstaltung der Nachweis eines negativen COVID-19-Testergebnisses erforderlich. Akzeptiert werden Nachweise, die vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz per Verordnung für körpernahe Dienstleistungen zum Zeitpunkt der Prüfung/ Lehrveranstaltung anerkannt werden (4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung in der jeweils geltenden Fassung).

mit freundlichen Grüßen
Dorota Majchrzak

LV Termine:

MO 14.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

DI 15.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

MI 16.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

Prüfung:

DO 17.06.2021 10:00 bis 11:00 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

MO 28.06.2021 10:00 bis 11:00 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

Dienstag 01.06. 10:00 - 11:00 Digital (Vorbesprechung)
Montag 14.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Dienstag 15.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Mittwoch 16.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Donnerstag 17.06. 10:00 - 11:00 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Montag 28.06. 10:00 - 11:00 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung befasst sich mit der Schulung der Sinne, die als Prüfinstrumente für die sensorische Beurteilung von Lebensmitteln unentbehrlich sind, mit dem Erlernen der Prüftechnik und mit diversen sensorischen Prüfmethoden, die zur Evaluierung von Lebensmitteln dienen. Die Schulungen der Sinne, die die Empfindlichkeit der Prüfpersonen überprüfen und steigern sollen, inkludieren diverse Geruchstests, (Geruchsidentifikation- und Diskriminationtest, retronasales Riechen), den Test für das Erkennen der 5 Grundgeschmacksarten und die Testung des Farbsinns anhand von Ishihara Tafeln. Weiters beinhaltet die Lehrveranstaltung die sensorischen Prüfmethoden, wie Unterschiedsprüfungen (Paarweise-, Duo-Trio-, Triangel- und Tetraden Test sowie Rangordnungsprüfung), deskriptive Analysen (Quantitative Deskriptive Analyse=QDA) sowie dynamische Prüfmethoden (Time Intensity, Temporal Dominance of Sensations).
Das Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erwerben der praktischen Kenntnisse über die sensorischen Prüfmethoden und über die sensorischen Fähigkeiten (Sehen, Riechen, Schmecken) der Prüfpersonen. Das Erlernen praktischer Fähigkeiten im Umgang mit sensorischen Prüfmethoden ergänzt die theoretischen Inhalte die während der Sensorik Vorlesung erworben werden und setzt die Grundlage für die Planung und Durchführung der sensorischen Tests sowie das Auswerten und Interpretieren der Ergebnisse. Die Schulung der Sinne sowie die sensorischen Prüfmethoden werden in den Kabinen des Sensoriklabors durchgeführt, da diese durch kontrollierte Bedingungen ein unabhängiges, selbständiges und konzentriertes Arbeiten der Prüfperson ermöglichen.
Methoden: Tests zur Schulung der Sinne: Erkennen der fünf Grundgeschmacksarten; Geruchsidentifikation und Geruchsdiskrimination, Skramlik Test für das retronasale Riechen, Prüfung des Farbsinns anhand von Ishihara Tafeln. Tests zur Evaluierung von Lebensmitteln: Unterschiedsprüfungen: Paarweisevergleichsprüfung, Duo-Trio Prüfung, Triangeltest (Dreiecksprüfung), Tetraden Test, Rangordnungsprüfung; Quantitative Despkriptive Analyse (QDA); Time Intensity Test, Temporal Dominance of Sensations. Jede Übungseinheit wird mit der Diskussion und Interpretation der Ergebnisse abgeschlossen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für eine positive Beurteilung der gesamten LV: alle sensorischen Tests müssen selbständig durchgeführt und positiv abgeschlossen werden, und für eine positive Beurteilung der schriftlichen Prüfung müssen 60% der gestellten Fragen richtig beantwortet werden.

Gruppe 3

Lehrveranstaltung für Bachelorstudierende

Da diese Übung auf die Kenntnisse der VO Grundlagen der Lebensmittelsensorik aufbaut (=inhaltliche Voraussetzung) , werden die Plätze vorrangig an Studierende der Version Bachelor 2013 (Pflichtfach im Modul 13.1) vergeben, die die VO bereits positiv absolviert haben und die Lehrveranstaltung als Pflichtleistung diese Moduls zu absolvieren haben
Allenfalls freie Restplätze können von der LV Leitung an Studierende vergeben werden, die nach Teilnahme an der Vorlesung noch vor Beginn der Übung die Prüfung zur VO positiv absolvieren (die Vergabe von Restplätzen nach Ablauf der Anmeldephase erfolgt nicht nach Punkten, Auswahlkriterien werden von der LV Leitung festgelegt und im Rahmen der Vorlesung bekanntgegegben werden).

Im Falle einer Verhinderung ist eine Abmeldung innerhalb der im Univis angegebenen Abmeldefrist unbedingt erforderlich.

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

*** CORONA-UPDATE *** (12.5.2021):
Liebe Studierende,
es freut mich Ihnen mitteilen zu können, dass die UE zu „Grundlagen der Lebensmittelsensorik“ zu den geplanten Terminen stattfinden.
Für die Teilnehme an den UE ist eine positiv absolvierte VO Prüfung notwendig!
Pro Kurs werden max. 10 Personen aufgenommen (3 Kurse werden angeboten).
Aus Sicherheitsgründen werden die Studierenden jedes Kurses in zwei Gruppen je 5 Personen aufgeteilt: UE für eine Gruppe finden für 2 Stunden am Vormittag (9:30-11:30 Uhr) und für die 2. Gruppe am Nachmittag (12-14 Uhr) statt.
Die Vorbesprechung zu den Übungen findet online am 01.06. um 10:00 Uhr mittels Collaborate statt.
Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend! Es werden für jeden Kurs die Subgruppen gebildet.
Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln für Laborpraktika! Diese werden auf Moodle gestellt.

*** CORONA-UPDATE *** (20.4.2021):
Liebe Studierende,
gemäß Mitteilungsblatt der Universität Wien „Studienjahr 2020/2021 Nummer 118“ ist zur Teilnahme an einer Präsenzprüfung und/oder Lehrveranstaltung der Nachweis eines negativen COVID-19-Testergebnisses erforderlich. Akzeptiert werden Nachweise, die vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz per Verordnung für körpernahe Dienstleistungen zum Zeitpunkt der Prüfung/ Lehrveranstaltung anerkannt werden (4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung in der jeweils geltenden Fassung).

mit freundlichen Grüßen
Dorota Majchrzak

LV Termine:

MO 21.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

DI 22.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

MI 23.06.2021 9:30 bis 13:30 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

Prüfung:

DO 24.06.2021 10:00 bis 11:00 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

MO 28.06.2021 10:00 bis 11:00 Uhr SE Labor 2F549 und SE Raum 2F546, UZA II

Dienstag 01.06. 10:00 - 11:00 Digital (Vorbesprechung)
Montag 21.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Dienstag 22.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Mittwoch 23.06. 09:30 - 13:30 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Donnerstag 24.06. 10:00 - 11:00 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II
Montag 28.06. 10:00 - 11:00 Seminarraum 2F546 Ernährungswissenschaften UZA II

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung befasst sich mit der Schulung der Sinne, die als Prüfinstrumente für die sensorische Beurteilung von Lebensmitteln unentbehrlich sind, mit dem Erlernen der Prüftechnik und mit diversen sensorischen Prüfmethoden, die zur Evaluierung von Lebensmitteln dienen. Die Schulungen der Sinne, die die Empfindlichkeit der Prüfpersonen überprüfen und steigern sollen, inkludieren diverse Geruchstests, (Geruchsidentifikation- und Diskriminationtest, retronasales Riechen), den Test für das Erkennen der 5 Grundgeschmacksarten und die Testung des Farbsinns anhand von Ishihara Tafeln. Weiters beinhaltet die Lehrveranstaltung die sensorischen Prüfmethoden, wie Unterschiedsprüfungen (Paarweise-, Duo-Trio-, Triangel- und Tetraden Test sowie Rangordnungsprüfung), deskriptive Analysen (Quantitative Deskriptive Analyse=QDA) sowie dynamische Prüfmethoden (Time Intensity, Temporal Dominance of Sensations).
Das Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erwerben der praktischen Kenntnisse über die sensorischen Prüfmethoden und über die sensorischen Fähigkeiten (Sehen, Riechen, Schmecken) der Prüfpersonen. Das Erlernen praktischer Fähigkeiten im Umgang mit sensorischen Prüfmethoden ergänzt die theoretischen Inhalte die während der Sensorik Vorlesung erworben werden und setzt die Grundlage für die Planung und Durchführung der sensorischen Tests sowie das Auswerten und Interpretieren der Ergebnisse. Die Schulung der Sinne sowie die sensorischen Prüfmethoden werden in den Kabinen des Sensoriklabors durchgeführt, da diese durch kontrollierte Bedingungen ein unabhängiges, selbständiges und konzentriertes Arbeiten der Prüfperson ermöglichen.
Methoden: Tests zur Schulung der Sinne: Erkennen der fünf Grundgeschmacksarten; Geruchsidentifikation und Geruchsdiskrimination, Skramlik Test für das retronasale Riechen, Prüfung des Farbsinns anhand von Ishihara Tafeln. Tests zur Evaluierung von Lebensmitteln: Unterschiedsprüfungen: Paarweisevergleichsprüfung, Duo-Trio Prüfung, Triangeltest (Dreiecksprüfung), Tetraden Test, Rangordnungsprüfung; Quantitative Despkriptive Analyse (QDA); Time Intensity Test, Temporal Dominance of Sensations. Jede Übungseinheit wird mit der Diskussion und Interpretation der Ergebnisse abgeschlossen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für eine positive Beurteilung der gesamten LV: alle sensorischen Tests müssen selbständig durchgeführt und positiv abgeschlossen werden, und für eine positive Beurteilung der schriftlichen Prüfung müssen 60% der gestellten Fragen richtig beantworten werden.

Information

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es besteht Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungseinheiten.
Die Gesamtbewertung der LV setzt sich zusammen aus den Leistungen im Sensorik Labor, d.h. positives Abschließen von allen während der UE vorgesehen sensorischen Tests (30%), und der schriftlichen Abschlussprüfung (70%).
Mindestanforderung für eine positive Beurteilung der gesamten LV: alle sensorischen Tests müssen selbständig durchgeführt und positiv abgeschlossen werden, und für eine positive Beurteilung der schriftlichen Prüfung (offene Fragen) müssen 60% der gestellten Fragen richtig beantwortet werden. Hilfsmittel sind nicht erlaubt. Die Prüfung dauert 1 Stunde; Ort: Sensorik Labor

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der Inhalt der Übung und die Lernunterlagen, die auf der E-Learning Plattform Moodle zu finden sind.

Literatur

Die Literaturempfehlungen werden bei der Übung besprochen und ausgewählte wissenschaftliche Artikel werden auf E-Learning Plattform Moodle bereit gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 12.05.2021 10:28