Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

330039 VO Gemeinschaftsverpflegung (2009S)

Prüfugstermin 26.06.09

HS 8, UZA II; 1090 Wien , Althanstraße 14

Details

max. 200 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 01.05. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 08.05. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 15.05. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 22.05. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 29.05. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 05.06. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 12.06. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG
Freitag 19.06. 15:00 - 17:30 UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Beschreibung des GV - Teils:

VO Gemeinschaftsverpflegung

Allgemeines zur Gemeinschaftsverpflegung, ihre Bedeutung in Österreich und die Rolle des Ernährungswissenschfters in der GV. Formen der Gemeinschaftsverpfle-gung (von der Gemeinschaftsgastronomie bis zur Sozialverpflegung) und ihre Ab-grenzung zur üblichen Gastronomie. Leistungen die von GV-Betrieben erbracht werden müssen. Heute übliche Verpflegungssysteme und ihre Vor- und Nachteile aus ernährungsphysiologischer Sicht. Angesprochen werden auch die Großküchenorganisation, Hygiene und Betriebswirtschaft, sowie Fragen des Qualitätsmanagements. Hier, im Zusammenhang mit der praktischen Umsetzung der DACH - Referenzwerte in der Gemeinschaftsverpflegung, besonders die Speisenplangestaltung und die Rezepturentwicklung, als Ansatzmöglichkeiten für Ernährungswissenschafter zur Optimierung der Nährstoffversorgung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Dem angehenden Ernährungswissenschaftern die praktischen Aspekte der ernährungswissenschaftlichen Arbeit in der Gemeinschaftsverpflegung aufzeigen. Die Gegebenheiten der Gemeinschaftsverpflegung kennen lernen und den praktischen Weg der Umsetzung der Nährstoffempfehlung in der Theorie kennen. Theoretische Kentnisse der Nährstoffberechnung, Rezeptentwicklung und Qualitätssicherung in Großküchen kennen und in der praxis anwenden können.

Prüfungsstoff

Vortrag mit Möglichkeit zur kurzen Disskusion

Literatur

siehe Empfehlungen Vortragsfolien

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:44