Universität Wien

340004 UE Translatorische Methodik Übersetzen Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (2023S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 16.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 23.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 30.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 20.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 04.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 11.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 25.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 01.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 15.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Donnerstag 22.06. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieser LV ist es, das Bewusstsein für die translatorischen Herausforderungen während der aktiven kontrastiven Sprach-, Kultur-, und Textkompetenz zu schärfen.
Studierenden sollen nach Absolvieren der LV in der Lage sein, in den Arbeitssprachen Bosnisch, Kroatisch, Serbisch und Deutsch kontrastiv, auftragsspezifisch und adäquat zu kommunizieren und darüber hinaus das eigene translatorische Handeln zu reflektieren.
Inhalte:
Der Unterricht wird zu einem Teil mit der theoretischen Auseinandersetzung hinsichtlich Auftragsanalyse, Ausgangstextanalyse, Vermittlung von Arbeitsmethoden, Schärfung des Verantwortungsbewusstseins für Teamarbeit vs. Einzelverantwortung, Textkritik und der kritischen Diskussion über die Übertragungsparameter in der Translation gestaltet. Daran schließt sich der praktische Teil, in dem die theoretischen Grundlagen bei der Auseinandersetzung mit Texten zu allgemeinen Gesellschaftsthemen wie Politik, Wirtschaft, Kultur, etc... angewendet werden.

Unterrichtsmethoden:
Dialog mit den anderen Studierenden und der Lehrveranstaltungsleiterin.
Reflexion der verschiedenen Arbeitsschritte in Gruppen- und Einzelarbeiten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Laufende Mitarbeit und Anwesenheitspflicht

Details und konkrete Arbeitsaufträge werden im Unterricht besprochen und auf Moodle bekannt gegeben, wobei vier Arbeitsaufträge mit Punkten bewertet werden. Welcher Arbeitsauftrag bewertet wird, wird im Vorhinein bekannt gegeben.

Jeder bewertete Arbeitsauftrag trägt max. 10 Punkte.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die positive Benotung der Lehrveranstaltung müssen mind. 25 von max. 40 Punkten erreicht werden.

Details und konkrete Arbeitsaufträge werden im Unterricht besprochen und auf Moodle bekannt gegeben, wobei vier Arbeitsaufträge mit Punkten bewertet werden. Welcher Arbeitsauftrag bewertet wird, wird im Vorhinein bekannt gegeben.

Jeder bewertete Arbeitsauftrag trägt max. 10 Punkte.

Beurteilungsmaßstab:
40-38 Punkte = Sehr gut
37-34 Punkte = Gut
33-30 Punkte = Befriedigend
29-26 Punkte = Genügend
25-0 Punkte = Nicht genügend

Prüfungsstoff

Inhalte der Lehrveranstaltung.

Literatur

Wird auf Moodle bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.06.2023 08:08