Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340017 SE Masterkolloquium (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 15.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 29.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 05.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 12.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 19.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Montag 02.12. 17:00 - 18:30 Seminarraum 7 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 03.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 10.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 17.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 07.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 14.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 21.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Seminar zur begleitenden Betreuung und Beratung der Studierenden beim Verfassen der Masterarbeit in fachlicher und methodischer Hinsicht. Die Studierenden vertiefen anhand ausgewählter Literatur ihr Wissen über das von Ihnen gewählte Masterarbeitsthema. Durch eine kritische Diskussion und Reflexion ihres Themas in mündlicher (Referat, mündliche Aufgabenstellungen im Unterricht) wie auch schriftlicher Form (Exposé, Seminararbeit) entwickeln sie ihr Thema begrifflich und methodisch weiter und vertiefen ihre Reflexionskompetenz sowie ihre Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung erfolgt nach einem Punktesystem (max. 14 Punkte, positiv ab 8 Punkten) und umfasst folgende Bestandteile: 1) Anwesenheit (prüfungsimmanenter Charakter der Lehrveranstaltung) und aktive Mitarbeit (max. 3 Punkte), 2) kritische mündliche Präsentation des gewählten Masterarbeitsthemas in Form eines Referats und Diskussion im Plenum (max. 4 Punkte) und 3) auf dem Referat basierende Seminararbeit (max. 7 Punkte).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollten in der Lage sein, ihr Arbeitsvorhaben inhaltlich und methodisch reflektiert in mündlicher (Referat, Diskussion im Unterricht) sowie schriftlicher (Seminararbeit) Form zu präsentieren, über Fortschritte zu berichten und ihr Thema eigenständig weiterzuentwickeln.
Beurteilung: s.o.

Prüfungsstoff

s.o.
Empfohlen: Für den Besuch des Kolloquiums ist eine konkrete Themenvorstellung bzw. die Vereinbarung eines Themas im Vorfeld empfehlenswert.

Literatur

Empfohlen:
Angelelli, Claudia V. & Baer, Brian James (2016) Researching Translation and Interpreting. London/New York: Routledge.
Hale, Sandra & Napie, Jemima (2013) Research Methods in Interpreting. London/New York: Bloomsbury.
Pöchhacker, Franz (2015) (ed.) Routledge Encyclopedia of Interpreting Studies. London/New York: Routledge.
Pöchhacker, Franz (22016) Introducing Interpreting Studies. London/New York: Routledge.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 02.09.2019 10:09