Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340076 VO Technologiegestütztes Medienübersetzen, Lokalisierung, Technische Dokumentation (2020S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 1000 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Mittwoch 25.03. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Mittwoch 22.04. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Mittwoch 06.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Mittwoch 20.05. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Mittwoch 03.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG
Mittwoch 17.06. 15:30 - 17:00 Hörsaal 3 ZfT Gymnasiumstraße 50 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Übersicht über den aktuellen Stand des technologiegestützten Medienübersetzens, der Lokalisierung und der mehrsprachigen technischen Dokumentation.
Inhalte:
Lokalisierung, Technische Dokumentation, mehrsprachige Technische Dokumentation, Technologiegestütztes Medienübersetzen, Methoden, Techniken, technische Hilfsmittel, Multimodale Kommunikate in der translatorischen Praxis, Berufsprofile und Kompetenzen

Ziele:
- Überblick über die drei Themenschwerpunkte (Technische Dokumentation, Lokalisierung, technologiegestütztes Medienübersetzen) verschaffen;
- Methoden, Techniken und Technologien auf den drei Gebieten kennenlernen;
- Aktuelle Entwicklungen auf den drei Gebieten kennenlernen;
- Berufsprofile und Kompetenzen kennenlernen;
- Methoden, Techniken und Technologien kritisch evaluieren können;
- Methoden, Techniken und Technologien vergleichen und beurteilen können, wie und wann sie in der Praxis sinnvoll und effizient eingesetzt werden können.

Methoden: Inhaltliche Inputs der LV-Leiterin, Vortrag, Plenumsdiskussion; Fallstudien auf Moodle; Selbststudium der theoretischen Grundlagen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung digital. Die An- und Abmeldung zur Prüfung erfolgt wie im Regelbetrieb über u:space. Nur korrekt angemeldete Studierende dürfen an der Prüfung teilnehmen.

Die Prüfung wird auf Moodle mit Prüfungsbogen zum Download stattfinden.

Umfang und Prüfungsdauer: Vier Fragenblöcke mit offenen Fragen, 60 Minuten.

Es handelt sich um eine Open-Book-Prüfung: Als Hilfsmittel sind alle Unterlagen erlaubt. Die Prüfung ist selbständig und ohne Hilfe Dritter zu schreiben. Die abgegebene Prüfung kann einer Plagiatsprüfung unterzogen werden. Innerhalb der Beurteilungsfrist von vier Wochen können auch mündliche Nachfragen zum Stoffgebiet der Prüfung vorgenommen werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

0-60% nicht genügend, 61-70% genügend, 71-80% befriedigend, 81-90% gut, 91-100% sehr gut.

Prüfungsstoff

In der VO präsentierten Inhalte und die Pflichtlektüre.

Literatur

Wird in der 1. LV-Einheit und auf der Moodle-Plattform bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 16.11.2020 14:38