Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340084 UE Rollenarbeit und Berufsethik (2019S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 26.03. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 02.04. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 09.04. 11:00 - 11:45 Seminarraum 8 ZfT Philippovichgasse 11, 2.OG
Dienstag 30.04. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 07.05. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 14.05. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 21.05. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 28.05. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 04.06. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 18.06. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG
Dienstag 25.06. 11:00 - 11:45 Seminarraum 6 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE:
- Überblick gewinnen über unterschiedliche Settings und die jeweiligen Spezifika, in denen übersetzt und/oder gedolmetscht wird, in Hinblick auf Arbeitsbedingungen und Rollenanforderungen (Konferenzdolmetschen, Community Interpreting, Gerichtsdolmetschen, Fachübersetzen, Literaturübersetzen)
- Rolle der SprachmittlerIn kritisch reflektieren können, unter Einbeziehung gesellschaftspolitischer Realitäten und Rahmenbedingungen
- Bewusstsein schärfen für berufsethische Dilemmata
- Kritische Auseinandersetzung mit der Idee der "Professionalität"
- Bewusstsein entwickeln für Machtbeziehungen und Hierarchien in Dolmetschsituationen

INHALTE:
- Auseinandersetzung mit berufsethischen Fragestellungen ausgehend von der Literatur
- Reflexion und Diskussion praktischer Erfahrungen

METHODE:
- Rollenspiele, Rollenübungen
- evtl. Referate
- Diskussion in der Gruppe

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit; evtl. Vorbereitung von Kurzreferaten; Schriftlicher Abschlusstest

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit und aktive Mitarbeit: 60%
Schriftlicher Abschlusstest: 40%

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff setzt sich zusammen aus:
- Angegebene Literatur
- im Unterricht besprochene Praxisbeispiele (Videos etc.)
- im Unterricht diskutierte Themen

Literatur

Wird im Laufe des Semesters angegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:45