Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340102 UE Literarisches und mediales Übersetzen Ib (2018S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 14.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 21.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 11.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 18.04. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 02.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 09.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 16.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 23.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 30.05. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 06.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 13.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 20.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG
Mittwoch 27.06. 09:30 - 11:00 Seminarraum 4 ZfT Philippovichgasse 11, EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übersetzung literarischer Texte aus unterschiedlichen Ausgangssprachen ins Deutsche. Schwerpunkt in diesem Semester: Krimi und Chick Lit -- Ziele: Sensibilisierung für die besonderen Anforderungen einer literarischen Übersetzung; Erarbeitung geeigneter Ansätze zur AT-Analyse und ZT-Planung; Förderung des kreativen Umgangs mit der deutschen Sprache; Schärfung der Kritikfähigkeit durch Teamarbeiten und Lektorat fremder Übersetzungen; Einblick in die für ÜbersetzerInnen relevanten Mechanismen des Verlagswesens sowie in die Berufsbedingungen literarischer ÜbersetzerInnen. -- Die Studierenden übersetzen einzeln oder in Teams selbst gewählte Texte aus einer ihrer Arbeitssprachen ins Deutsche; die Übersetzung wird begleitet durch eine detaillierte AT-Analyse und eine Interlinearübersetzung sowie Kommentare zum Übersetzungsprozess; Lektorat der Übersetzungen von KollegInnen; Follow-up-Revision der eigenen Übersetzung; Diskussion der Texte und Reflexion über übersetzerische Entscheidungsprozesse im Plenum; kritische Auseinandersetzung mit publizierten Übersetzungen.

Die Übung richtet sich an Studierende mit A-Sprache Deutsch.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Übersetzungsdossier (50%); schriftliche Arbeitsaufträge (30%); Veranstaltungsbericht (10%); Lektorate (10%). Achtung: Die UE richtet sich an Studierende mit Deutsch als A-Sprache. Bei freien Plätzen werden auch Studierende mit Deutsch als B-Sprache aufgenommen, die Beurteilungskriterien sind aber dieselben wir für A-SprachlerInnen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Gesamtbeurteilung sind 60% zu erreichen. -- Für die UE gilt Anwesenheitspflicht. Studierende, die glaubhaft machen, dass sie aus einem wichtigen Grund nicht teilnehmen können, sind bis maximal 2 Lehrveranstaltungseinheiten von der Anwesenheitspflicht entbunden

Prüfungsstoff

Literatur

Auf Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43