Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340115 VO+UE Technologiegestütztes Medienübersetzen (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Moodle; Mo 20.01. 11:30-13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG

An/Abmeldung

Details

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 14.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 21.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 28.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 04.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 11.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 18.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 02.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 09.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 16.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 13.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG
Montag 27.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 6 Franz-Klein-Gasse 1 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Überblick und Grundlagen: Technologiegestütztes Medienübersetzten; Ausgewählte Themen des technologiegestütztes Medienübersetzens
Ziele: Grundlegende Kenntnisse zu ausgewählten Themen des technologiegestützten Medienübersetztens zu vermitteln.
Die zentralen Teilbereiche des technologiegestützten Medienübersetzens und die aktuellen Entwicklungen auf den Teilgebieten kennen.
Die wichtigsten Herausforderungen in den einzelnen Teilbereichen des Medienübersetzens kennen und Lösungstrategien anwenden können.
Die zentralen Methoden, Techniken und Technologien auf dem Gebiet kennen und kritisch evaluieren können.

Methoden:
Interaktiver Vortrag, Plenumsdiskussion
Gruppenarbeit, Feedbackrunden
Hausübungen & Mitarbeit in dem Präsenzunterricht („Kreuzerlübungen“)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit („Kreuzerlübungen“, 40%) Gruppenarbeit (30%), Test (30%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Die Anwesenheitspflicht ist eine Mindestanforderung für eine positive Beurteilung. Studierende, die glaubhaft machen, dass sie aus einem wichtigen Grund nicht teilnehmen können, sind bis maximal 2 Terminen von der Anwesenheitspflicht entbunden, jedoch ist die Anwesenheit an die Bewertung der Hausübungen und Mitarbeit gekoppelt ("Kreuzerlübung").

Alle Studierende, die einen Lehrveranstaltungsplatz erhalten haben, werden beurteilt, sofern sie sich nicht zeitgerecht abgemeldet haben.

Notenskala: 0-60 nicht genügend, 61-70 genügend, 71-80 befriedigend, 81-90 gut, 91-100 sehr gut.

Die Absolvierung der im Curriculum für das erste Semester vorgesehenen Lehrveranstaltungen und ein gleichzeitiger Besuch der im Curriculum für das zweite Semester vorgesehenen Lehrveranstaltungen wird empfohlen. Die Absolvierung oder zumindest der gleichzeitige Besuch der VO Technologiegestütztes Medienübersetzen, Lokalisierung, Technische Dokumentation wird empfohlen.

Prüfungsstoff

In der LV präsentierten Inhalte und die Lektüre.

Literatur

Auf der Moodle-Plattform.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 17.10.2019 08:29