Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

340128 UE Wirtschaftsübersetzen: Ungarisch (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Ungarisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 18.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 25.03. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 01.04. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 29.04. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 06.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 13.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 20.05. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 27.05. 18:00 - 19:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 03.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 17.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG
Montag 24.06. 17:00 - 18:30 Hörsaal 2 ZfT Gymnasiumstraße 50 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schwerpunkt der LV ist das selbstständige Übersetzen von unterschiedlichen deutschen und ungarischen Texten zum Thema Wirtschaft. Die Studierenden präsentieren in Form einer Hausarbeit eine eigenständig angefertigte, druckreife Übersetzung. Dokumentation des Arbeitsprozesses sowie Quellenangaben bzw. Bibliographie sind fachgerecht anzuschließen. Die spezifischen übersetzungstechnischen Problemstellungen, sowie etwaige weitere Lösungsvorschläge werden in der LV diskutiert.
Methoden: Übung, Diskussion, Präsentation.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für diese prüfungsimmanente Lehrveranstaltung besteht Anwesenheitspflicht. Leistungsbeurteilung: 2 schriftliche Tests im Laufe des Semesters, welche zusammen 60% der Gesamtbeurteilung ausmachen. Weitere Beurteilungskriterien (40%): Hausübungen, Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

2 schriftliche Tests = 60% der Gesamtbeurteilung
Hausübungen, Mitarbeit = 40% der Gesamtbeurteilung

Für eine positive Abschlussnote müssen mindestens 1 Test sowie die sonstigen Beurteilungskriterien (Hausübungen, Mitarbeit) positiv ausfallen.

Prüfungsstoff

Das in der LV durchgenommene Material

Literatur

Wird allenfalls in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:45